Zweiter Teil von Watchmen wird wohl kommen

Zack Snyders opulente Verfilmung des Kult-Comics „Watchmen“ war zwar in finanzieller Hinsicht nur mäßig erfolgreich, von Kritikern und Fans wurde der Film jedoch gleichermaßen begeistert aufgenommen. Dass der Film finanziell nicht an die Erfolge von anderen Comic-Verfilmungen wie beispielsweise „Spiderman“ oder „X-Men“ heranreichen konnte, mag dabei wohl vor allem daran gelegen haben, dass der Film nicht im Vorfeld umfangreich mit Merchandising-Artikeln und sonstigen Maßnahmen beworben wurde.

Dem ehemaligen Präsidenten von DC Comics (Rechteinhaber des „Watchmen“-Comis), Paul Levitz, ging es offenbar immer vor allem um den künstlerischen Aspekt bei der Verfilmung des düsteren Kult-Comics. Mittlerweile wurde Paul Levitz jedoch durch Danny DiDio ersetzt, und der scheint nun eine Fortsetzung des ersten „Watchmen“-Films produzieren zu wollen.

Ob diese Fortsetzung von den Fans jedoch angenommen wird und somit auch zu einem finanziellen Erfolg wird, bleibt indes natürlich fraglich – außerdem hat Zack Snyder, der Regisseur des ersten Teils von „Watchmen“ bereits erklärt, dass er für eine Fortsetzung nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

Bildquelle: bamkapow.com

Schreibe einen Kommentar