Zac Efron fast nie verkleidet in der Öffentlichkeit

Zac Efron findet seine Fans so nett, dass er sich nur selten verkleidet, um nicht erkannt zu werden. Zac wurde in seiner Rolle als Troy Bolton in der High-School-Musical-Reihe berühmt, bei der er auch seine Freundin Vanessa Hudgens kennenlernte.

Nie unerkannt: Zac Efron trägt nur selten Verkleidungen in der Öffentlichkeit, weil er es mag, sich mit seinen “hübschen” weiblichen Fans zu unterhalten.

Seine Rolle bescherte ihm Heerscharen junger weiblicher Anhänger und Zac Efron genießt seinen Status als Sexsymbol. Er nimmt sich stets die Zeit, um mit seinen Fans zu plaudern, wann immer sie auf ihn zukommen, und erklärte, dass die meisten seiner Bewunderer wohlgesittet und liebenswürdig seien.

“Ich verkleide mich nicht, weil ich nicht übermäßig bedrängt werde”, wird der Mime zitiert. “Fans sind keine große Sache – ich liebe es, mit Fans zu sprechen. Normalerweise sind sie lustig und sie sind für gewöhnlich hübsche Mädchen, um ehrlich zu sein. Es ist nicht die Schlimmste Sache der Welt.”

Zac Efron gesteht, dass er sich manchmal nach einem Leben sehnt, in dem er nicht sofort erkannt wird, weil er es vermisst, alltägliche Aktivitäten zu machen. Er versucht, die Dinge so normal wie möglich zu halten, und genießt es, mit seiner Liebsten und seinen Freunden zelten zu gehen, wann immer es möglich ist.

Zac Efron besuchte dieses Jahr das ‘Coachella Music Festival’ in Kalifornien und entschied, dass er es wenigstens einmal vermeiden wollte, erkannt zu werden, damit er das Festival ungestört genießen konnte. Er wollte keine komplette Verkleidung tragen, sondern wählte stattdessen eine Gesichtsbehaarung.

“Ich ließ mir eine Art vorpubertären Schnäuzer wachsen und niemand erkannte mich. Das war alles, was nötig war!”, lachte Zac Efron.

Schreibe einen Kommentar