Wolke Hegenbarth: Schockiert vom Unfall von Samuel Koch

Wolke Hegenbarth glaubt, das ständige Streben nach immer neuen Erfolgen sei mitverantwortlich für den schweren ‚Wetten, dass..?‘-Unfall und dem Schicksal von Samuel Koch am vergangenen Wochenende.

Unter Schock: Wolke Hegenbarth ist nach dem tragischen ‚Wetten, dass..?‘-Unfall von Samuel Koch entsetzt.

Vielleicht sollten die Menschen endlich aufhören, ständig nach neuen Erfolgen zu streben, meinte sie:
„Höher, schneller weiter. Ist vielleicht gar nicht so schlecht, wenn man das noch mal überdenkt“, sagte Wolke Hegenbarth (‚Mein Leben & Ich‘) zu ‚RTL‘.

Wettkandidat Samuel Koch hatte am Samstag in der ‚ZDF‘-Sendung versucht, über fahrende Autos zu springen, und war dabei schwer gestürzt. Die Reaktion der Show-Verantwortlichen, die Live-Sendung sofort abzubrechen, hält Wolke Hegenbarth für absolut richtig. „Bevor Menschen im Fernsehen sterben, sollte man so eine Show abbrechen“, fügte sie hinzu.

Auch Schauspielkollegin Tanja Szweczenko schockierte die Nachricht vom Unfall von Samuel:

„Erstmal schockierend, wenn man das hört. Denn man verbindet ja mit ‚Wetten, dass..?‘ seit zig Jahren keine Unfälle“, sagte die Eiskunstläuferin (‚Unter Uns‘) dem Sender. Als Sportlerin kann Tanja Szweczenko – gerade schwanger – das Risiko, das Samuel Koch in Kauf genommen hat, einschätzen: „Menschen, die Sachen riskieren, wissen auch, dass sie sich immer Gefahren aussetzen. Das gehört dazu, auch wenn wir auf dem Eis sind und Paarlaufen machen. Ich weiß, dass ich aus 2 Metern 20 mit dem Gesicht zuerst aufs Eis runterknallen kann, aber man hofft es natürlich nicht.“

Ob Unglück oder Leichtsinn zu dem Unfall beigetragen haben, wird derzeit heiß diskutiert. Wie Wolke Hegenbarth fragen sich jedoch viele, ob der Stunt des jungen Mannes nicht einfach zu riskant war.

Schreibe einen Kommentar