Wo kann man Handtaschen mieten?

Handtaschen mieten? Wer macht das und geht das überhaupt? Es ist kein Geheimnis, dass sich nahezu jede Frau hier und da mal eine Designerhandtasche wünscht. Für die meisten sind diese aber viel zu teuer, um sie zu kaufen. Doch der Wunsch nach einer Designerhandtasche kann auch tatsächlich ohne viel Geld in Erfüllung gehen.

Du hast die Möglichkeiten … Handtaschen jeder Preislage lassen sich günstig mieten

Wem der Kauf der Designertaschen zu teuer ist, kann die Handtaschen mieten. Im Internet gibt es Angebote von Händlern, die Luxus Handtaschen an ihre Kundinnen verleihen und damit unendlich viele Frauen sehr glücklich machen. Jede Luxusmarke, ob Prada, Gucci, Louis Vuitton, Bottega Veneta oder Aigner, kann online gemietet werden. So können Frauen die Handtaschen mieten, die ihnen besonders gut gefallen, auch ohne den hohen Preis für einen Kauf der entsprechenden Handtasche zu bezahlen.

Die Handtaschen können für eine oder mehrere Wochen gemietet werden und dann einfach zurückgegeben werden. Besonders praktisch ist es, eine Handtasche von einem namhaften Designer zu mieten, wenn ein Anlass ansteht, bei dem man Eindruck machen möchte. Die günstigsten Handtaschen zur Miete kosten ca. 10 Euro pro Woche. Der Preis kommt natürlich auf das gewünschte Handtaschenmodell an. Wer sich Sorgen macht, dass er bei einem unbeabsichtigten Schaden an der gemieteten Handtasche den Kaufpreis zahlen muss, kann beruhigt sein.

Bei den meisten Angeboten ist im Mietpreis auch eine Versicherung der Designerhandtasche enthalten. Manche Internetseiten bieten neben der Möglichkeit, die Handtaschen zu mieten auch die Aussicht, die Handtaschen aus der Vermietung zu ersteigern. Das Frauen Handtaschen mieten können, ist sicherlich eine geschäftsträchtige Idee, die beide Seiten glücklich macht.

Die meisten Frauen kommen niemals in den Genuss, eine echte Designerhandtasche zu besitzen. Das System, bei der eine Frau die Handtasche mieten kann, erfüllt den Traum von einer Designerhandtasche auch ohne den teuren Kauf.

Mit dem nächsten Update werden wir euch die Top-Quellen nennen. Watch out!

Foto:
Flickr (CC BY-ND 2.0)/Romana Correale

Schreibe einen Kommentar