Winterreifen, Runflat & UHP – Was ist zu beachten?

Winterreifen, Runflat & UHP-Reifen – Was ist zu beachten? Das WDK-Zertifikat un eine eigens erstellte Website kann hier einige Fragen beantworten und wichtige Tipps geben.

Sicher auf Winterreifen wechseln –
und auf das WDK-Zertifikat achten: Runflat- und UHP-Spezialreifen benötigen besondere Aufmerksankeit

In der kalten Jahreszeit gehören Winterreifen aufs Auto. Das ist allgemein bekannt und wird von den meisten Autofahrern nicht erst seit der Einführung der gesetzlichen Pflicht beherzigt. Doch Reifen ist längst nicht gleich Reifen: Besonders im Umgang mit Ultra-High-Performance-Modellen (UHP) und sogenannten Runflat-Reifen gibt es einiges zu beachten. Auf der neuen Website www.wdk-zertifikat.de finden Autofahrer alle Informationen zum Thema, zahlreiche Tipps, Videos sowie eine regionale Händlersuche.

Spezialreifen werden immer beliebter

Reifen sind heutzutage echte Hightech-Produkte, die extremen Belastungen standhalten müssen und können. Immer beliebter werden die besonders zuverlässigen UHP- und Runflat-Reifen. “Sie weisen besondere Vorteile in den Bereichen Spurwechsel, Stabilität und Präzision auf und gehören bereits bei vielen Fahrzeugklassen ab Werk zur Standard-Ausstattung”, sagt Hans-Jürgen Drechsler, Geschäftsführer und Technikexperte beim Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) in Bonn. In Deutschland sei bereits fast jedes dritte Auto mit Reifen dieser Kategorie ausgestattet – nicht nur Sportwagen, sondern auch Gelände- und Kleinwagen, Minivans und andere Fahrzeugklassen.

Doch der Umgang mit den UHP- und Runflat-Reifen will gelernt sein. Aus diesem Grund können sich Betriebe über eine Fortbildung und die Anschaffung spezieller Maschinen für die fachgerechte Montage zertifizieren lassen. “Eine falsche Handhabung kann zu Schäden an der Reifenwulst führen, die nicht mehr zu sehen sind, sobald der Reifen auf der Felge befestigt ist. Die mögliche Folge: Der Reifen platzt”, warnt Hans-Jürgen Drechsler.

Um dieses Sicherheitsrisiko auszuschließen, sollten sich Autofahrer am wdk-Zertifikat orientieren. Damit zeigen Werkstätten, dass sie über die nötigen Spezialgeräte und die Fachkenntnisse zur sicheren Montage der Reifen verfügen. Nur hier sollte man den Wechsel zwischen Sommer- und Winterreifen vornehmen lassen.

Tipps für mehr Fahrsicherheit

Ex-Formel-1-Fahrer und Fahrsicherheitsexperte Christian Danner unterstützt die Aufklärungskampagne bereits seit 2010. Auf der neuen Service-Homepage gibt er weitere wertvolle Tipps, mit denen Autofahrer sicherer ans Ziel kommen. Die Reifenindustrie sowie der ADAC stehen ebenfalls hinter der Initiative. Aus gutem Grund, so Hans-Jürgen Drechsler: “Der Reifen sorgt für Fahrsicherheit und Stabilität des Fahrzeugs, und trotzdem wird er meist stiefmütterlich behandelt. Für uns ist es an der Zeit, Verbraucher aufzuklären und für dieses Thema zu sensibilisieren.”

Foto:
djd/www.bundesverband-reifenhandel.de

Schreibe einen Kommentar