Will Hugh Hefner seinen Lebensabend mit nur einer Frau genießen?

Nachdem Hugh Hefner, Urvater des Playboys, von seinen drei Freundinnen Kendra Wilkinson, Holly Madison und Bridget Marquardt verlassen wurde, hat er sich die beiden 20-jährigen Zwillinge Kristina und Karissa Shannon als Ersatz geholt.

Jung, sexy, verrückt und blond: Ganz der Geschmack vom 84-jährigen Playboy Hugh Hefner.

Doch jetzt sind auch die beiden nicht mehr da. Sie sind nicht freiwillig gegangen, sondern wurden Gerüchten zufolge eigenhändig von Hugh Hefner rausgeschmissen.

Sie mussten gehen, weil sie nicht nur ungeheuer quirlig und frech waren, sondern auch mediengeil und untreu. Dass Hefs Playmates nicht wirklich an ihn und seinen tollen Körper, sondern viel mehr an seinem Geld und sein Ansehen interessiert sind, dürfte ja klar sein. Aber Kristina und Karissa waren sogar so dreist, fremde Männer ins Haus einzuladen und sich mit ihnen zu vergnügen, obwohl Hugh Hefner sie als seine festen Partnerinnen angesehen hat.

Das ging zu weit. Zunächst verbannte er sie aus ihrem Schlafzimmer und degradierte sie zu normalen Gästen in seinem Haus. Als sich dann aber nichts änderte, ging er einen Schritt weiter und schmiss die beiden raus. Denn wenn es eine Regel im Playboy-Haus gibt, dann, dass andere Männer tabu sind.

Seither lebt er nur noch mit einem einzigen Playmate, seiner Partnerin Crystal Harris zusammen. Wird der Tiger etwa auf seine alten Tagen noch zahm?

Bildquelle: buzzhollywood.com

Schreibe einen Kommentar