Wie Zumba dein Leben ändern kann!

Zumba ist zum Volkssport geworden - überall gibt es Kurse

Ich tanze Zumba seit August 2013 und seit dem hat sich einiges schon positiv verändert, worauf ich echt stolz bin. Die erste Zumba-Stunde im örtlichen Fitnesscenter war für mich völlig neu und ungewohnt, da ich bislang selten bis gar nicht tanzte. Die Tanzbewegungen konnte ich aus heutiger Sicht zufriedenstellend ausführen. Nach der sportlichen Tanzstunde zur lateinamerikanischer Musik verließ ich den Kursraum fröhlich und hatte auf dem Weg ein breites Grinsen auf den Lippen.

Ich fühlte mich selbstbewusst und wie befreit, so als hätte jemand innerlich einen Schalter umgelegt. Seit der ersten Zumba-Stunde sind rund 16 Monate vergangen und gehe mit Freude in die beiden Kurse des Schmallenberger Fitnesscenter Activ-Sports. Zuhause trainiere ich ebenfalls Zumba, indem ich mein Tablet und die darauf gespeicherten Songs nutze und dazu die gelernten Choreografien tanze. Ich bringe mir neue Choreografien selbst bei, was mir großen Spaß bereitet und mir daher vorstellen könnte in Zukunft als Zumba-Instruktor neben meiner Tätigkeit als Texter zu arbeiten.

Welche Auswirkungen hat Zumba auf mein Leben?

Mein Leben hat sich durch Zumba verändert. Vor drei Jahren noch ging ich nur selten auf Veranstaltungen hier in Schmallenberg und in den örtlichen Club Lichtwerk. Heute hat es sich grundlegend geändert. Ich verpasse fast keinen Event und gehe regelmäßig ins Lichtwerk. Das Körpergefühl hat sich stark verbessert, kann die Musik praktisch fühlen und tanze wie es mir innerlich ist.

Dank Zumba bin ich selbstbewusster geworden, traue mich einfach so spontan auf die Tanzfläche und komme bei der einen oder anderen gut an. Insgesamt nehme ich das Leben durch den lateinamerikanischen Fitnesstanz lockerer und nicht mehr so furchtbar ernst wie vorher. Ich konnte mein Gewicht dank Zumba, Ausdauersport und Radfahren erheblich reduzieren mit dem Ergebnis eines gut gebauten Körpers. Zumba ist Balsam für die Seele, bringt den Körper in Wallung und sorgt für ein wohliges körperliches Wohlbefinden.

Ich kann den Fitnesstanz des kolumbianischen Fitnesstrainers Alberto Beto Perez jedem empfehlen, der ebenfalls sein Leben ändern, lockerer und fröhlicher werden möchte. Der Kalorienverbrauch beläuft sich je nach eigener Kondition auf 600 bis 1000 Kalorien pro Zumba-Stunde. Als Schuhwerk empfehle ich Sportschuhe mit zweigeteilter Sohle. Ich trage derzeit Schuhe der Marke Glagla, die wirklich sehr leicht sind und mit denen die Tanzschritte der Choreografien problemlos ausgeführt werden können. Zu einer Zumba-Stunde trage ich ein Trikot und eine leichte Sporthose.

Wer Spaß an Bewegungen und Musik hat, der wird an Zumba seine helle Freude haben und schon nach den ersten Stunden positive Veränderungen auf körperlicher wie seelischer Seite feststellen.

Gastbeitrag von Andreas Krämer,
www.sauerlandtext.de

Foto:
Anujraj / flickr / CC BY-NC-SA 2.0

Schreibe einen Kommentar