Wie nah steht Boris Becker vorm Abgrund?

Wie nah steht Boris Becker vorm Abgrund? Ist der Druck & die Verzweiflung so groß, dass er sich so benehmen muss? Oder ist ihm vielleicht jedes Mittel recht um noch PR zu erhalten?

Tweef, Zickigkeit, Twittersucht – was reitet Boris derzeit?

Boris Becker muss twittersüchtig sein oder unglaubliche Langeweile haben. Wie sonst erklärt sich das sinnlose Geschreibe der letzten Wochen? Erst zoffte er sich mit Oliver Pocher dann holte er in den letzten Tagen zum Schlag gegen Stefan Raab aus. Dieser zeigte kürzlich in seiner Sendung „TV total“ einen Ausschnitt aus einem Live-Interview mit Boris Becker, bei dem dem ehemaligen Tennis-Ass ein peinlicher Satz entschlüpfte.

Stefan Raab erklärte seinem Publikum: „Er war zu Gast auf der Buchmesse in Frankfurt und er hat ein Zitat für die Ewigkeit rausgehauen…“ Der Einspieler kommt und Becker sagt: „…Ich sag ja auch ganz klar in diesem Buch, dass ich stolz, Deutscher zu bin.“ Raab kommentierte den Einspieler grinsend mit: „Den Satz hat er 0:6 verloren, oder? Um es mal so zu sagen. Wenn er so stolz Deutscher zu bin, warum er nicht Sprache lernt? Pep Guardiola kann nach vier Monaten mehr Deutsch, als Boris Becker in 45 Jahren.“

Willst du tweef mit mir?

Das ließ „Bum-Bum“ nicht auf sich sitzen und pöbelte via Twitter: „Braucht #raab #tweef mit mir um wahr genommen zu werden #rampensau!“ und weiter „Hat jemand Geheimnisse von #Raab die spannend sind… wirklich???“ und „Lebt #Raab immer noch in Belgien oder kennt man Frau und Kinder… wirklich???“ Danach forderte er seine Follower auf, alles über Raab herauszufinden und es ihm zu twittern. Becker schreibt: „Es muss doch in Koeln eine Domina geben, die #Raab gut kennt…???“

Ja, es war gesagt und bei Stefan Raab kurz gezeigt. Kann man es nicht dabei belsassen? Nein, denn für Boris war der Fauxpas eigentlich gut. Nur konnte Boris die Chance nicht richtig nutzen und fing lieber einen eher lächerlichen Twitterstreit an. Peinlich, peinlich.

Die Marke Boris Becker wackelt. Leider. Er war ein großartiger Sportler und macht nun sein Vermächtnis selber kaputt. Boris, bitte bekomme die Kurve!

Schreibe einen Kommentar