Wie gehts weiter, Jenny Elvers-Elbertzhagen?

Wie gehts weiter, Jenny Elvers-Elbertzhagen? Du darfst nicht an dieser Krise zerbechen. Das Auf und Ab der letzten Tage, das Aus der Beziehung – all dieses hat Jenny sichtlich zugesetzt. Wir möchten ihr auf diesem Wege ganz viel Kraft senden.

Jenny Elvers-Elbertzhagen: Trocken aber allein –
Kämpft sie auf verlorenem Posten?

Das edle Hotel „Louis C. Jacob“ an der Elbchaussee beherbergte kürzlich einen traurigen Gast: Jenny Elvers-Elbertzhagen (40) hatte sich nach der Trennung von ihrem Ehemann Goetz Elbertzhagen für zwei Tage hierher geflüchtet. Jenny zu „Bild“: „Es geht mir nicht gut. Ich kann nicht schlafen. Meine Gedanken fahren Achterbahn, aber ich versuche, stark zu sein.“

Am Tag zuvor musste ihr ein Notarzt zu Hilfe eilen, weil ihr Magen rebellierte. Zwölf gemeinsame Jahre verbrachte das Paar miteinander. Jennys Alkoholeskapaden und ihr öffentlicher Entzug belasteten die Ehe – zu viel für Goetz.

Einem Freund habe der Manager kurz vor der Trennung anvertraut: „Ich muss aus dieser Ehe raus!“ Laut BamS wolle er die Ehegemeinschaft mit Jenny beenden und sich komplett aus der Öffentlichkeit zurück ziehen. Auch plane er eine längere Reise. Klingt nach Flucht. Es gibt wohl auch eine neue Frau an seiner Seite. „Ich fühle mich verraten und verkauft“, sagt Jenny Elvers im Interview mit der „Gala“.

Nachdem sie die Bilder von Goetz und seiner Freundin sah, soll sie ihm einen Kerzenständer auf den Kopf geschlagen haben, schreibt die Gala. Die Frau, die seit einem halben Jahr vom Alkohol weg ist sagt zerknirscht: „Ich kämpfe. Auch um meinen Mann.“ Ob sie auf verlorenem Posten kämpft, wird sich bald zeigen.

Foto:
highgloss.de

Schreibe einen Kommentar