Whitney Houston war nie clean…

Whitney Houston war nie Clean und in den letzten Jahren verstand sie es alle mit ihrer Drogensucht zu täuschen. Alkohol und `Xanax` waren ihr ständiger Begleiter.

Whitney schaffte es ihre Drogensucht komplett zu verstecken & geheim zu halten

Darin war sie in den letzten Jahren gut: Whitney schaffte es ihre Drogensucht in den letzten zwei Jahren vor ihrem Tod vor Freunden und Familie geheim zu halten: “Whitney war gut im Geheimhalten ihrer Drogensucht. Ich dachte wirklich, dass sie in den zwei Jahren bevor sie starb clean war”, so Raffles van Exel, ein Freund von Whitney, zu der Zeitung “Sunday Mirror”.

Harte Drogen? Niemals!

“Ja, sie trank ab und zu. Und ich wusste, dass sie Schmerzmittel und das angstlösende Medikament `Xanax` nahm. Aber ich hätte nie gedacht, dass sie harte Drogen nimmt.”

Zudem habe Houston ihren Tod wohl angekündigt. “Sie sagte, sie verlässt Amerika. Ich dachte, sie meint, dass sie in die Schweiz geht, wo sie leben wollte. Doch nun weiß ich, dass sie die Welt verlassen wollte”, so der Freund von Whitney.

Was ist nun wirklich dran an der Story? Das würde bedeuten, dass Whitney vor hatte Selbstmod zu begehen….

Schreibe einen Kommentar