Wetten, dass…? mit Markus Lanz – Der Countdown läuft

Noch drei Tage und Markus Lanz hat seine Premiere als Moderator von “Wetten, dass..?”. Amkommenden Samstag geht es los und uns verriet Markus wie es ihm so kurz vor dseiner ersten Show geht.

Noch ein paar Tage und Markus Lanz tritt das Erbe von Thomas Gottschalk an

Leiden auf hohem Niveau
Markus Lanz plagen vor seiner Premiere als “Wetten, dass..?”-Moderator vor allem so kurz vorm Start Alpträume. “Ich leide schon seit Längerem auf hohem Niveau. Ich schrecke tatsächlich seit einiger Zeit aus dem Schlaf hoch und frage mich dann: Gehöre ich jetzt auch schon zu den berühmten drei Millionen, die angeblich nachts raus müssen? Oder bin ich einfach nur aufgeregt”

Manchmal hat er einen Traum, der in einem dunklen Tunnel spielt.

“Vor mir eine dünne Wand und dahinter ist es ganz, ganz hell. Und von hinten nähert sich eine Gestalt, die mir sagt: `Es ist 20.14 Uhr, du hast noch genau eine Minute.` Das ist der Aufnahmeleiter, und der Typ ist total penetrant und sagt: `Noch 30 Sekunden, noch 20.` Leider konnte ich in meinem Traum bis jetzt sein Gesicht noch nicht erkennen. Wenn ich wüsste, wer das ist, wäre ich ihm wahrscheinlich schon längst an die Gurgel gegangen.”

Psychologische Tricks sollen helfen
Um seine Aufregung zu bekämpfen, greift Markus Lanz “zu psychologischen Tricks, mit denen ich mir klar mache, dass auch diese Sendung zu bewältigen ist. Sonst riskiere ich, dass ich irgendwann hyperventilierend hinter der Bühne stehe und rufe: `Ich gehe da jetzt nicht mehr raus.`” Das Fazit von Lanz: “Es ist eine Frage des Kopfes und ich gehe diese Situation tatsächlich seit Monaten im Kopf immer wieder durch.”

Foto:
ZDF/Rico Rossival/Wolfgang Lehmann/Carmen Sauerbrei

Schreibe einen Kommentar