Wer möchte Anna Thalbach buchen?

Was macht man nicht alles für einen Job. Anna Thalbach lässt sich privat fürs Wohnzimmer buchen, denn neue Filmprojekte bleiben derzeit aus. Ein kritisches Alter, vor dem sie auch gewarnt wurde.

Spielt Anna Thalbach demnächst eine Bösewichtin?

Anna Thalbach feierte kürzlich ihren 40. Geburtstag. Im Interview mit der B. Z. spricht sie über ihr Leben. „Ich habe dieses Jahr noch keinen Fernsehmeter gedreht. Ich bin jetzt im bösen Alter mit 40, da wurde ich schon vor 10 Jahren vor gewarnt. Man ist zu jung für die alten und zu alt für die jungen Rollen im Fernsehen. Da werden dann die Angebote weniger.“ Das bereite ihr aber keine Sorgen, denn der Beruf der Vorleserin nähre die Frau mit der markanten Stimme manchmal mehr als der von Anna: „Die Leute können mich auch gerne für Zuhause buchen. Ich wurde schon mal von einigen Düsseldorferinnen ins Wohnzimmer gebucht und habe da dann vorgelesen. Das war schön.“

Auf die Frage, welche Rolle sie denn gerne einmal spielen wolle antwortete Anna Thalbach: „Ich würde gerne in einem Horrorfilm mitspielen und zwar am liebsten in der Rolle der Bösen. Als Vollblutschauspielerin reizt es mich natürlich mehr, jemanden zu spielen, der das Gegenteil von mir ist.“

Anna findet, dass es keinen perfekten Zeitpunkt fürs Kinderkriegen gibt. Sie ist Single, doch mit der ganz großen Liebe könne sie sich ein weiteres Kind durchaus vorstellen. Ansonsten überlasse sie das Kinderkriegen ihrer Tochter Nellie, diese würde bereits vom eigenen Baby schwärmen: „Wenn die eine echte Thalbach ist, dauert es nicht mehr lange, und es gibt Thalbach-Nachwuchs“, spekuliert sie.

Foto:
highgloss.de

Schreibe einen Kommentar