Unglaublich, aber wahr ...

Was ihr nicht über Moritz Bleibtreu wisst …

Was für ein Verlust für Moritz Bleibtreu Fans! Einer der smartesten und sympathischsten Schauspieler Deutschlands wäre fast nicht zu dem geworden, was er heute ist. Schuld daran waren sein Hobby, New York und sein sinkendes Selbstbewußtsein! Was ihr nicht über Moritz Bleibtreu wisst …

Beinahe hätte Moritz Bleibtreu einen anderen Karriereweg eingeschlagen

Moritz Bleibtreu, einer unserer größten Kinohelden wäre beinahe hinter dem Herd gelandet! Das verriet der 43-Jährige kürzlich der „Bild am Sonntag“. So war der leidenschaftliche Hobby-Koch in den 80er-Jahren drauf und dran, seine Schauspielausbildung in New York hinzuschmeißen. Über seine Zeit im Big Apple sagte er:

„Ich habe dort sehr gelitten, weil ich die Lehrmethoden einfach nicht verstand. Mein Selbstvertrauen war irgendwann so weit unten, dass ich mit dem Gedanken spielte: Jetzt gehst du zurück nach Deutschland und fängst eine Ausbildung zum Koch an.“

Danke Mama Bleibtreu!

Doch jeder Mann hat immer eine starke Frau hinter sich. In seiem Fall war es die Mama. Ihr haben wir es zu verdanken, dass es soweit nicht kam. Schauspielerin Monica Bleibtreu hat scheinbar guten Einfluss auf ihren Sohn gehabt. Die habe ihn „dann überzeugt, in New York weiterzumachen“. Danke Mama Bleibtreu!

Ab Mitte Februar ist Moritz in der sechsteiligen ZDF-Serie „Schuld“ nach Ferdinand von Schirach zu sehen. Darin spielt er den Berliner Anwalt Friedrich Kronenberg. Sich selbst sieht Moritz nicht als Vorbild, wie er gegenüber der Zeitschrift „Freundin“ einräumte:

„Man kann Anwälte bewundern oder Krankenschwestern, deren Arbeit echt etwas bewirkt. Im Gegensatz zu Vögeln wie mir, die nur ihren Egotrip fahren, und vor allem Spaß haben. Ich arbeite ja nicht mal richtig.“

So verfolgen seine Filme auch kein Ziel oder einen Bildungsauftrag, er arbeite ausschließlich im Auftrag der Fantasie.

Foto:
Siebbi / Flickr / CC BY 2.0

Chris

Kommentar (-e)

  1. David Antworten

Deine Meinung?