Warum Yvonne Catterfeld auf Hollywood pfeift …

Warum ließ Yvonne Catterfeld eine Rolle für „Fast and Furious“ sausen und entgeht so vielleicht ihrer großen Chance in Hollywood Fuß zu fassen? Immerhin würde dieser Schritt internationalen Ruhm mit sich bringen – und für die Geldbörse wäre es bestimmt auch nicht die schlechteste Entscheidung gewesen. Ist das Mut oder Leichtsinn?

Yvonne Catterfeld hat andere Prioritäten – unter andem möchte sie sich darauf konzentrieren Mutter zu sein

Kürzlich feierte die Neuverfilmung des Märchens „Die Schöne und das Biest“ auf der Berlinale Premiere. Im Blitzlichtgewitter strahlte die hochschwangere Yvonne Catterfeld mit Hauptdarstellerin Léa Sedoux um die Wette. Yvonne spielt in dem Streifen die „Prinzessin“. Um an der Produktion teilnehmen zu können, ließ sie eine angebotene Rolle für die Erfolgs-Kinoserie „Fast and Furious“ sausen. Mutig!

Für viele unverständlich, hätte dies doch Yvonne Catterfelds Eintrittskarte in die Traumfabrik bedeuten können. Doch Hollywood ist einfach nicht ihr Ding.

„Ich hätte mich vier Monate komplett dieser Maschinerie unterordnen müssen. Die vertraglichen Konditionen waren völlig daneben. Bis auf den Gang zur Toilette war am Drehort alles geregelt und ich hätte ständig auf Abruf bereitstehen müssen.“

Jetzt steht erst einmal die Mutterrolle an erster Stelle. Moderator Markus Lanz fragte bei „Wetten, dass..?“ ungeniert: „Weiß man schon, was geliefert wird?“ worauf Yvonne Catterfeld kühl entgegnete: „Das weiß man schon, aber das wissen nur Freunde und Familie.“ Mit dem Windelnwechseln kennt sich der werdende Papa Oliver Wnuk übrigens aus: Er hat bereits Tochter Amelie (9) aus einer früheren Beziehung.

Foto:
highgloss.de

Ein Kommentar bei „Warum Yvonne Catterfeld auf Hollywood pfeift …“

  1. alexANDRA ROMMEL sagt: Antworten

    ICH FINDE DA S YVONNE CA´TTERFELD EINE GANZ TOLLE HÜBSCHE FRAU UND IHR FREUND DIE PASSEN RICHTIG GUT ZUSAMMEN
    BIN STOLZ AUF YVONNE CATTERFELD DAS SIE IMMER DAS RICHTIGE MACHT VON NIEMANDEN WAS VOR

Schreibe einen Kommentar