Warum ein Comeback, Agnetha Fältskog?

Wie kam es zu dem Comeback von Agnetha Fältskog? Sie schrieb mit der Band „ABBA“ in den Siebzigern Musikgeschichte. Mit nun 62 Jahren sucht sie erneut den musikalischen Erfolg. Wie kam es zu diesem Entschluss?

Agnetha Fältskog wir nicht an die Erfolge von ABBA anknüpfen, dennoch dürfte ihr Album nicht floppen, oder?

Agnetha Fältskog begab sich nach ABBA auf Solopfade, ihr letztes Album „My Colouring Book“ erschien 2004, wurde aber ein Flop. Anschließend zog sich die heute 62-Jährige aus der Öffentlichkeit zurück. Doch Agnetha ist wieder da: Seit Mai steht ihr Soloalbum „A“ in den Läden und im Radio ist die erste Single „The One Who Loves You Now“.

In den letzten Wochen wurde es auch gleich wieder stiller und das Album bzw. auch die Singles wurden nicht zum Mega Verkaufsschlager. Manchmal sollte man Dinge und Entscheidungen einfach dabei belassen.

Warum nun die Umbesinnung? Was hat Agnetha zum Comeback bewegt? „Ich habe niemals gedacht, dass ich mich nochmal an ein Mikrofon stelle. Aber als Jörgen und Peter mir drei Songs vorgespielt haben, war mir sofort klar: Du kannst nicht ‚Nein‘ sagen!“ Der BBC sagte sie über ihre Bedingung vor dem erneuten Gang ins Tonstudio: „Meine Stimme darf nicht alt klingen“.

Die Aufnahme-Sessions brachten insgesamt zehn brandneue Songs hervor – inklusive dem Duett „I Should’ve Followed You Home“, aufgenommen mit Take-That-Mitglied Gary Barlow. Das neue Werk wurde von Jörgen Elofsson (Kelly Clarkson, Westlife, Celine Dion, Britney Spears) und Peter Nordahl produziert und unter anderem von Gary Barlow mitgeschrieben.

Foto:
Universal Music GmbH

2 Kommentare bei „Warum ein Comeback, Agnetha Fältskog?“

  1. Colouring Book war kein Flop! Verkaufszahlentechnisch hat es mehr abgesetzt als das neue “A”. Das Album stand damals auf Platz 11 der Britischen Charts! Ebenso die Single Auskoppelung!

  2. My Colouring Book war kein Flop! In Deutschland Platz 6!
    Chris, dein Bericht ist total schwach und DU HAST KEINE AHNUNG VON DEM WAS DU DA SCHREIBST!

Schreibe einen Kommentar