WALL STREET – Geld schläft nicht

22 Jahre nachdem der berüchtigte Börsenbetrüger Gorden Gekko mit seinem Lebensmotto „greed is good“ in die Filmgeschichte einging, wendet sich Starregisseur und Oscar®-Gewinner Oliver Stone (JFK, WALL STREET, GEBOREN AM 4. JULI, PLATOON) erneut der Finanzwelt zu und inszeniert im Jahr 02 nach dem Börsencrash einen hochaktuellen Thriller über Macht, Geld und Betrug — die lang erwartete Fortsetzung seines legendären Erfolges aus dem Jahre 1987.

Michael Douglas steht die Rolle in WALL STREET – Geld schläft nicht

Michael Douglas ist zurück als Gordon Gekko! Nach dem Ende seiner langjährigen Haftstrafe muss Gekko feststellen, dass er kein Player der Wall Street Welt ist, die er einst dominierte. Um die kaputte Beziehung zu seiner Tochter Winnie (Carey Mulligan) zu kitten, verbündet er sich mit deren Verlobten Jacob (Shia LaBeouf), einem jungen Investment Banker. Dieser beginnt in Gordon Gekko eine Art Vaterfigur zu sehen. Aber Jacob muss schon bald auf schmerzliche Weise lernen, dass Gekko immer noch ein Meister der Manipulation und keineswegs gewillt ist, seinem früheren Lebenswandel abzuschwören…

Michael Douglas (THE SENTINEL, THE GAME, WALL STREET), der für seine Paraderolle des Gordon Gekko einen Oscar® bekam und 2009 vom American Film Institute für sein Lebenswerk und im Januar 2010 mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet wurde, steht mit Shia LaBeouf  einer der angesagtesten Hollywood-Youngster zur Seite. Als Co-Stars glänzen Josh Brolin, Carey Mulligan, Oscar®-Preisträgerin Susan Sarandon und Frank Langella. Das Drehbuch stammt von Allan Loeb, der Film wurde produziert von Edward R. Pressman.

WALL STREET – Geld schläft nicht – Clip „Place“
Ab 21. Oktober 2010 im Kino!

Schreibe einen Kommentar