Victoria Beckham & die Puppe für Romeo

Victoria Beckham ist stolz auf die Puppe, die sie für den Schulunterricht ihres Sohnes Romeo gebastelt hat. Designerin ist Designerin, was liegt also näher diese Aufgabe für den Sohn zu übernehmen.

Designerin: Victoria Beckham bastelte für ihren Sohn Romeo eine Puppe

Victoria und David Beckham leben mit ihren drei Kindern Brooklyn (11), Romeo (8) und Cruz (5) in Los Angeles. Das ehemalige ‘Spice Girl’ kümmert sich sehr um die Familie und hilft auch gerne bei den Schulprojekten ihrer Kids. Ihr Sohn Romeo musste für den Schulunterricht eine Puppe basteln und seine Mutter hat ihn dabei sehr unterstützt.

“Es war natürlich so, dass ich es machen musste. Es war wie bei ‘Blue Peter’ [eine britische Kindersendung] – eine Toilettenpapierrolle als Körper und ein wirklich schickes schwarz-weißes Outfit, das ich darauf geklebt habe, und als Gesicht ein Foto von Justin Bieber. Ich muss mich wirklich loben – es war sehr gut”, erklärte Victoria Beckham in einem Interview mit der ‘Vogue’.

Victoria Beckham liebt ihr Leben in den USA, denn dort fühle sie sich freier als in England. Sie könne mehr normale Dinge mit ihren Kindern machen, da die Leute in den USA nicht so beeindruckt von Berühmtheit seien. So nahm die Designerin auch an einem Schulausflug von Romeo ins Museum für Toleranz teil. Das Museum versucht Menschen dazu zu bringen, andere Kulturen und Völker zu akzeptieren, aber der Ausflug war nicht ganz so, wie es sich die ehemalige Sängerin vorgestellt hat.

“Es war verdammt langweilig. Aber es war nett zu sehen, was sie machen, weil die Jungs nie etwas erzählen”, freute sich Victoria Beckham.

Schreibe einen Kommentar