Vici von Queensberry: So läuft's nach dem Ausstieg

Vici von Queensberry verabschiedete sich von einem Leben im Rampenlicht und kehrt als Victoria Ulbrich wieder zurück in ihr altes Leben. Ob das einfach so und reibungslos klappen wird? Gibt es kein Comeback mehr?

Popstars: Vici ist wieder ganz die alte – Queensberry ist Geschichte

Victoria Ulbrich fand sich schnell mit dem Abschied von ihrem Leben als ‘Queensberry’ ab und ist ganz wieder die alte.

Vici nahm 2008 an der Castingshow ‘Popstars’ teil, setzte sich gegen die Konkurrentinnen durch und wurde mit drei anderen Mädchen ausgewählt. Zusammen bildeten sie die Band ‘Queensberry’ und starteten eine Karriere ins Popstar-Leben.

„Es war mein Kindheitstraum, auf der Bühne zu stehen und zu tanzen und zu singen”, erzählte Victoria Ulbrich im Interview. Mit nur 16 Jahren war Vici noch sehr unerfahren und naiv. Nach einer Weile realisierte sie, dass sie sich in der Musikwelt unwohl fühlte: “Sicher, dieses Leben war fantastisch, aber das Musikgeschäft ist irgendwie auch eine irreale und nicht meine Welt. Man lebt wie in einer Kugel.“

Und dann wurde auch noch das Heimweh zu groß: “Als wir die Möglichkeit hatten, für mehrere Monate nach Amerika zu gehen, konnte ich mir das nicht vorstellen. Ich wollte zurück zu meiner Familie.“ Im Sommer trat sie ein letztes Mal mit den ‘Queensberry’ auf, jetzt ist Vici wieder im Kreis ihrer Familie und Freunde.

Für die Zukunft hat sie auch schon Pläne: Nach den Ferien wird die Sängerin wieder in die Schule gehen und ihre Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin fortsetzen.

In die Musikbranche will sie nicht zurückkehren. “Man soll zwar nie nie sagen, doch im Augenblick möchte ich Abstand“, erklärte Victoria Ulbrich.

Foto:
David Cuenca/Warner Music

Schreibe einen Kommentar