Verliert Heidi Klum ihr Dauerlächeln?

„Zu blond, zu vollbusig, zu hüftig“ – so lästerte Wolfgang Joop einst über Heidi Klum. Ob die geplante Zusammenarbeit in der neuen GNTM-Staffel mit Wolfgang Heidi ihr Dauerlächeln kosten wird?

Heidi Klum sitzt sie bei „GNTM“ bald neben Joop?
Früher lästerte der Designer böse über sie

Designer Wolfgang Joop gehört neben Jil Sander und Karl Lagerfeld zu den Modetitanen Deutschlands. Ähnlich wie Lagerfeld ist der Modemacher für scharfe Kritik an seinen Mitmenschen bekannt. So urteilte er etwa über Herzogin Kate: „Sie sieht aus wie eine aufgemotzte Stewardess“.

Heidi ist wie ein ein aufgepimpter Cadillac

Auch an Heidi Klum hat der Designer bisher kein gutes Haar gelassen: „Ein Topmodel ist sie nicht, sondern ein Werbegirl. Wo in der High Fashion hat jemand dieses Dauergrinsen? Aber ohne Grinsen hat sie keinen hübschen Mund“ und „Zu blond, zu vollbusig, zu hüftig. Sie hat von allem zu viel, ist zu grell, zu präsent. Wie ein aufgepimpter Cadillac“ waren seine wenig schmeichelhaften Aussagen zu Heidi.

Auch über Heidis Show „Germany´s next Topmodel“ äußerte sich der „Wunderkind“-Designer vor vier Jahren abfällig: „Dieser Exhibitionismus und dieses Vorführen junger Mädchen ist nicht mein Stil.“ Umso erstaunlicher die Sensationsmeldung, dass Wolfgang Joop als Juror an der kommenden Staffel teilnehmen wird! Man sei in „intensiven Gesprächen mit dem Designer“, heißt es aus produktionsnahen Kreisen. Fraglich ist, ob der Sender eine gute Wahl getroffen hat.

So befürchtet Ex-Juror Thomas Rath: „Die meisten „GNTM“-Zuschauer werden Wolfgang Joop nicht kennen, weil sie zu jung sind. Joop hatte seine großen Erfolge in den Achtzigern.“ Die Tage des Formats sind ohnehin gezählt – die Quoten gehen in den Keller und der erwartete Bewerberinnen-Sturm bei den aktuellen Castings soll bereits ausgeblieben sein.

Foto:
highgloss.de

Schreibe einen Kommentar