Vereinte Nationen ehren Shakira

Die kolumbianische Sängerin Shakira ist von den Vereinten Nationen für ihr soziales Engagement geehrt worden. Juan Somavia, Leiter der UN-Sonderorganisation Internationale Arbeitsorganisation (ILO), verlieh der 33-Jährigen gestern Abend die ILO-Medaille für Soziale Gerechtigkeit und Frieden.

Shakira sei eine “wahre Botschafterin für Kinder und junge Menschen, für qualitative Bildung und soziale Gerechtigkeit”, so Somavia. Die Sängerin hat die Stiftung Barfuß gegründet, die sozial benachteiligte Kinder in Kolumbien unterstützt und ist Mitglied der ALAS-Stiftung zur Hilfe lateinamerikanischer Kinder. Zudem war sie 2003 Botschafterin des UN-Kinderhilfswerks UNICEF.

Daumen hoch für Shakira!

Schreibe einen Kommentar