Vera Wang: Keine Brautmode mehr

Vera Wang schließt ihre berühmte Brautmoden-Abteilung und will sich anderen Dingen widmen.

Hochzeitskleider: Vera Wang wird keine Brautmode mehr entwerfen.

„Vera Wang, die ihre Karriere auf Brautkleider und Kleidung für Brautjungfern aufgebaut hat, wird das ihr gehörende Braut-Geschäft schließen“, hieß es auf der Website ‚WWD‘.

Vera Wang entwarf wunderschöne Brautkleider die von den Reichen und Schönen bevorzugt wurden – Chelsea Clinton, Alicia Keys und Jennifer Lopez schritten darin schon zum Altar.

Nun möchte sich Vera Wang anderen Dingen widmen und die haben gar nichts mit ihrem eigentlichen Job zu tun. Der Mode-Profi möchte nämlich einen Film produzieren. Und nicht nur das, die frühere ‚Vogue‘-Redakteurin möchte auch Regie führen, weil sie Geschichten erzählen so sehr liebt: „Ich bereite mich darauf vor, einen Film zu machen. Vielleicht werde ich die Kamera in die Hand nehmen und Regie führen“, erklärte Vera in einem Interview mit dem ‚Hollywood Reporter‘.

„Ich liebe Geschichten. Ich liebe Geschichten über Liebe, über Wut, über Emotionen, über Komplexität. Es kann auch Mode beinhalten, es ist immer noch visuell. Ich würde wahrscheinlich meine eigenen Sachen benutzen, wenn ich einen Film drehen würde“, erklärte Vera Wang.

Schreibe einen Kommentar