Vegetarisch ernähren für schöne Haut?

Vegetarisch ernähren für schöne Haut – ein Ansatz zur Hautpflege den wahrscheinlich die wenigsten von uns schon mal vor Augen hatten. Doch Eva Mendes zum Beispiel schwört darauf.

Vegetarisch zur schönen Haut – von Eva Mendes ein Beautytipp

Eva Mendes schwört seit einigen Jahren auf ihre vegetarische Ernährung und ist der Meinung, dass sich dies positiv auf ihr Hautbild auswirkt. “Ich esse viel Fisch. Ich habe seit Jahren kein Fleisch mehr gegessen – und ich habe festgestellt, dass meine Haut viel besser und gesünder aussieht”, verriet Eva “SkyLiving”.

Vegetarisch ernähren – Schöne Haut durch gute Fette?
Vegetarier streiten sich nun oftmals ob man als Vegatrier Fisch essen darf oder nicht. Einige behaupten Fisch sei kein Fleisch – also ist man Vegetarier. Andere sind der Überzeugung, das nur der Vegetarirer ist, deralles tierische meidet. Nun gut. Eva Mendes wird wissen was sie macht. Fisch ist definitiv gesund – besonders Fisch der reich an ungestättigten Fettsäuren ist. Mit Sicherheit wirken sich diese auch positiv auf die Haut aus.

Wasser trinken

Aber Eva ist auch davon überzeugt, dass wahre Schönheit von innen kommt. “Ich mache Sport, ich ernähre mich gut und ich trinke drei Liter Wasser am Tag. Alles beginnt mit der Flüssigkeitszufuhr”, verriet Eva Mendes über ihre Lebeseinstellung.

Somit hat Eva also schon recht – sich vegetarisch zu ernähren kann durchaus gut für die Haut sein. Für die Umwelt allemal. Allerdings sollte man sich dennoch nicht einseitig ernähren und abunzu auch mal Fleisch essen.

Wie erhält man sich schöne Haut?

Zum einen durch Eiweiß – das bringt die Haut in Form. Gute Eiweißquellen sind Fisch, mageres Fleisch, Eier, Milch und Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Sojaprodukte, Vollkorngetreide, Nüsse und Gemüse.

Fettsäuren machen die Haut geschmeidig

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren aus Pflanzenölen und fettreichen Fischen wirken sich günstig auf das Immunsystem und die Linderung von Entzündungen aus.

Im übrigen fanden Forscher heraus, dass Japaner im Alter ranzig riechen. Da diese sehr viel Fischen essen, was zwar gut ist für die Haut, aber im Alter für einen strengen Geruch sorgt.(Artikel hier)

Begründung:
Die ungesättigte Fettsäuren oxidieren zu der chemischen Verbindung 2-Nonenal.

Foto:
Eva Mendes, Dohkoedi, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Schreibe einen Kommentar