Vanessa Hudgens hat Angst vor Robert Pattinson

Vampirkampf – Twilight gegen Buffy, Robert Pattinson gegen Vanessa Hudges: Die seit einem Jahr angekündigte Kinoverfilmung der erfolgreichen Vampir-Serie „Buffy – Im Bann der Dämonen“ wird ohne „High School Musical“-Star Vanessa Hudgens auskommen müssen.

Vanessa Hudgens: Angst vor Robert Pattinson. Buffy – der Kinofilm nun ohne sie

Vanessa Hudgens sagte den Produzenten von „Buffy – Im Bann der Dämonen“ angeblich ab, da sie befürchte, dass die erfolgreiche „Twilight„-Saga um Robert Pattinson, Kristen Stewart und Talyor Lautner eine zu große Konkurrenz für den „Buffy“-Film darstellen würde.

Das berichtet der Internetdienst „Digital Spy“. Im Zuge der Absage von Vanessa Hudgens steht nun offenbar das gesamte Filmprojekt vorerst still. Vanessa Hudgens sollte als frischer Charakter für die „Buffy“-Geschichte neue Erzählstränge eröffnen. Die 21-Jährige ist seit 2006 auch als Sängerin international erfolgreich.

Derweil ist die „Twilight“-Hysterie in den USA ungebrochen. Wenige Tage vor der Twilight-Premiere des dritten Teils, campen Fans bereits vor dem Kino in Los Angeles. Hier werden Robert Pattinson, Kristen Stewart und Taylor Lautner erwartet, wo sie dann gemeinsam über den roten Teppich laufen. Wie die britische „Sun“ berichtet, haben die wartenden Teenies nur eines im Sinn – ihrem Schwarm Robert Pattinson möglichst nah zu kommen.

Foto: justjaredjr.buzznet.com

Schreibe einen Kommentar