Urlaubszeit gleich Einbruchszeit …

Die Urlaubszeit ist auch gleich Einbruchszeit: Der Briefkasten quillt über, der Rasen wird immer länger und alle Jalousien sind geschlossen: Solche Signale ziehen Einbrecher förmlich an. Wenn die Bewohner die Ferien genießen und das Eigenheim über längere Zeit verwaist ist, schlagen die Ganoven mit Vorliebe zu – und das immer häufiger.

Alles im Blick – Kamerasysteme mit Fernüberwachung geben Sicherheit in den eigenen vier Wänden

Die Gewerkschaft der Polizei berichtet von einem starken Anstieg der Wohnungseinbrüche im Jahr 2012. Um sich selbst und ihr Hab und Gut zu schützen, denken viele Hausbesitzer deshalb darüber nach, in Sicherheitstechnik zu investieren. Besonders praktisch sind etwa Überwachungskameras, deren Bilder sich auch vom Urlaubsort aus abrufen lassen.

Mit den Kameras, deutlich sichtbar an der Fassade befestigt, kann man gleich mehrere Zwecke erreichen: Zum einen schreckt schon die Anwesenheit manchen Einbrecher ab, zum anderen ermöglichen die Kameras jederzeit einen Kontrollblick – mit moderner Kommunikationstechnik sogar von unterwegs. Eine aufwendige Installation und eine komplizierte Bedienung sind dabei nicht zu befürchten: Die Bilder werden per schnellem WLAN-Netz übertragen, die Inbetriebnahme ist bei Modellen wie beispielsweise von Digitus in weniger als einer Minute erledigt. “Plug & View” nennt der Hersteller das Prinzip, das Sicherheit auch ohne tiefergehende PC-Kenntnisse ermöglicht.

Schnelle & einfache Plug&Play Installation

Die Installation erfolgt einfach und schnell: Über die Webseite mydigitus.net und den individuellen Code jeder Kamera wird automatisch eine Verbindung zwischen User und Kamera hergestellt. Nach der Registrierung des Geräts wird die Kamera automatisch erkannt und dem persönlichen Benutzerkonto hinzugefügt. Jetzt kann der Nutzer per Smartphone, Tablet, PC oder Mac über die eigene App auf die Bilder zugreifen, Videosequenzen ansehen und sogar individuelle Einstellungen per Fernwartung vornehmen. Auf Wunsch können die Videodaten zudem über eine geschützte Verbindung in einer Datencloud gespeichert werden.

Sicherheit für alle Fälle

Die Kameras geben nicht nur Sicherheit, wenn man sich gerade in den Ferien befindet und daheim nach dem Rechten sehen möchte. Die vier Modelle wahlweise für innen und außen, die im Fachhandel erhältlich sind, machen es ebenso möglich, jederzeit von unterwegs mit der Familie in Kontakt zu treten. Dank der Zwei-Wege-Audiofunktion ist die Kommunikation sowohl visuell als auch akustisch möglich.

So kann man beispielsweise auf Senioren, die alleine leben, ein Auge werfen. Auch können Berufstätige vom Arbeitsplatz aus nach ihren daheimgebliebenen Vierbeinern schauen oder ganz einfach ihr Eigenheim aus der Ferne beobachten. Innerhalb des Hauses sind die Kameras auch sehr gut geeignet, um Babys oder Kleinkinder zu überwachen.

Sicherheitstechnik kostet doch eine Menge?!

Nicht zwangsläufig. Das Modell “OptiView” ist eine kompakte Kamera mit eingebauten LEDs, die eine Innenraumüberwachung auch im Dunkeln ermöglichen. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 69,99 Euro, Bezugsquellen unter www.mydigitus.net.

Foto:
djd/www.myDIGITUS.net

Schreibe einen Kommentar