Urlaub in New York: Big Apple und Co.

Für viele Menschen ist es der Traum einmal in der weltbekannten Metropole New York Urlaub zu machen. Die Stadt ist Schauplatz für zahlreiche Filme, nicht zuletzt durch die Reihe der Spider Man-Darstellungen. Auf den Spuren von Peter Parker ist New York voller Sehenswürdigkeiten, voller Leben und voller Faszination.

Die Einwohner und Stadtteile von New York – von kurios & skurril bis einfach interessant und gastfreundlich

Die Weltstadt ist gelegen an der Ostküste der Vereinigten Staaten von Amerika und liegt zugleich auch im Bundesstaat New York. Sie bietet heutzutage mehr als acht Millionen Einwohnern ein Zuhause und ist zudem bevölkerungsreichste Stadt der ganzen USA. Gegliedert ist sie in ihre fünf Stadtbezirke Manhatten, The Bronx, Brooklyn, Queens und Staten Island.

Wahrzeichen der Stadt

New YorkMindestens genau so bekannt wie die einzelnen Stadteile ist der New Yorker Hafen. Einem Traum kommt es gleich, mit einem Schiff in diesen während der frühen Morgen- oder späten Abendstunden einzufahren, wobei meist auf der rechten Seite die Freiheitsstatue frühzeitig gesehen werden kann. Sie ist das Wahrzeichen der Stadt und steht auf Liberty Island direkt im Hafen. Eingeweiht wurde diese am 28. Oktober 1886, wobei der  Schenker einst das französische Volk war. Seit 1984 ist die Statue Teil des Weltkulturerbes der UNESCO.

Kultur und Essen

In New York gibt es einiges zu entdecken. Unter anderem sind vor Ort über 500 Galerien, ca. 200 Museen und mehr als 150 Theater angesiedelt. Überall in der ganzen Stadt ist stets für das leibliche Wohl in Form von Restaurants gesorgt. Beachtlich ist dabei der unterschiedliche Geschmack abhängig von dem Stadtteil in dem man sich gerade aufhält. Von chinesisch zu klassisch-amerikanisch ist alles dabei. Auch der Menschenschlag ändert sich beispielsweise mit Eintauchen in Chinatown wie bei einer Reise in eine fremde Welt. Multikulturell organisiert ist der Gesamteindruck.

Highlights zahlreich vorhanden

Sehenswürdigkeiten sind neben den weltweit bekannten Yellow Cabs aus immobilientechnischer Sicht vor allem das Chrysler Building, das Rockefeller Center mit dem NBC-Studio, sowie das Empire State Building. Dieses stellt seit dem Attentat vom 11. September, bei dem das World Trade Center vollständig vernichtet wurde, wieder das höchste Gebäude der Stadt dar. Die Spitze des Rockefeller Centers ist sogar für Touristen mit Hilfe eines Aufzuges befahrbar, der die Insassen in rasender Geschwindigkeit in die Höhe befördert. Von hier oben wird der Blick frei auf das Treiben in der Stadt – sämtlicher Gigantismus offenbart sich dem Auge des Betrachters.

Traumziel mit Traumeindruck

Mitunter der belaufendste Ort ist neben dem Rockefeller Center die Grand Central Station. Hier ballt sich alles und auch Apple hat hier vor nicht allzu langer Zeit eine neue Filiale eröffnet, die seitdem gut läuft. Genauso beeindruckend wie die zahlreichen hohen Gebäude ist auch der Anblick der Brooklyn Bridge. Diese ist eine der ältesten Hängebrücken in den ganzen USA. New York ist damit eine Stadt der Superlative, für die selbst zwei Wochen Aufenthalt viel zu wenig sind.

Bild: Flickr.com/JefferyTurner

Schreibe einen Kommentar