Urlaub in China: Eine fremde Kultur

Die Volksrepublik China, welche umgangssprachlich meistens nur China genannt wird, ist das bevölkerungsreichste Land unserer Erde. Hier leben insgesamt 1,34 Milliarden Personen auf einem vergleichsweise engen Raum. Zugleich ist die Republik der flächengrößte Staat in ganz Ostasien und weltweit hinter Russland, Kanada und den Vereinigten Staaten von Amerika auf dem vierten Platz. 

ChinaChina ist bunt, schrill, merkwürdig und dennoch höchst interessant

In China gibt es 22 Provinzen, wobei Taiwan hiervon ausgenommen ist. Darunter sind fünf autonome Gebiete, vier regierungsunmittelbare Städte und zwei sogenannte Sonderverwaltungszonen. Gründungstechnisch geht die Historie dieses Staates schon zurück bis zum Ende der 1940er Jahre. 1949 wurde nach dem Ende des Chinesischen Bürgerkrieges schließlich die Volksrepublik gegründet. Weltweite Bedeutung hat das Land aufgrund seiner einflussreichen Politik und seines großen Wirtschaftswachstums. Bekannt sind Produkte aus diesem Reich der Erde vor allem uns Deutschen als nachgemachte Ware, die meist um ein vielfaches günstiger ist, als einheimische Produkte.

Klima, Flora und Fauna

Das Klima ist mit 18 Zonen sehr vielfältig.Damit schließt sich das Bild an jenes an, was bereits die Geographie vorgezeichnet hat. Im Westen, Norden und Nordosten herrscht ein ausgeprägtes Kontinentalklima mit kalten Winden und sehr warmen Sommern. Im Süden des Landes hingegen ist vorwiegend subtropisches Klima anzutreffen, was der näheren Lage zum Äquator geschuldet ist. Flora und Fauna ist in China sehr unterschiedlich ausgeprägt. Alleine bei den Wirbeltieren sind über 6300 Arten vorhanden und bei den Pflanzen gibt es über 30000 verschiedene Typen.

Luftverschmutzung und Ursachen

Ein sehr großes Thema ist in Anbetracht der bereits erwähnten großen Bevölkerungszahl die Verschmutzung der Region. Bestens aus den Nachrichten bekannt sind die Bilder, auf denen ein gräulicher bis dunkelbrauner Smog zu erkennen ist, der die ganze Stadt einhüllt. Die Ursache ist klar – viele Menschen fahren viel Auto und verpesten mit den Abgasen die Atmosphäre. Aber auch die Kraftwerke, die vor Ort installiert sind, machen einen guten Teil aus.

Kultur, sowie Bildung großgeschrieben

Nichts desto trotz hat China gerade kulturell einiges zu bieten und gilt als sehr gastfreundliches Land mit Kultur. Wenngleich die Religion in China eine eher untergeordnete Rolle spielt, wird Bildung in der Gegend sehr groß geschrieben. In ganz China existieren 2236 Hochschulen. Daher erklärt sich auch das ausgeprägte technische Know-How, was aus dieser Region kommt.

Attraktionen für Touristen

Sehenswürdigkeiten existieren en masse. Die Chinesische Mauer dürfte dabei am bekanntesten überhaupt sein. Sie weist eine Gesamtlänge von 6350 Kilometern auf, eine schier unfassbare Dimension. Aber auch der Große Kanal ist eine Besichtigung wert. Hierbei handelt es sich um ein sehr beeindruckendes Bauwerk, das eine Wasserstraße darstellt. Diese wurde, wie auch die chinesische Mauer, über die Jahre hinweg immer wieder erweitert.

Weitere Highlights im Überblick

Ein weiteres Highlight ist die verbotene Stadt in Peking. Das ist die alte Palaststadt des Kaisers von China, welche auf der nördlichen Seite des Tiananmen-Platzes liegt. Der Kaiserpalast selber ist dabei natürlich nicht minder attraktiv, gerade für Freunde des Fotografierens. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Tor den Himmlischen Friedens, welches den Eingang zur Verbotenen Stadt darstellt, sowie das Mausoleum von Mao Zedong.

Bild: Flickr.com/Dainis Matisons

Schreibe einen Kommentar