Udo Lindenberg verrät seinen Masterplan

Udo Lindenberg kritzelte 1973 einen Masterplan ‚Wie werde ich der größte Rock-Star‘ auf ein Tischtuch, jetzt zeigte er das gute Stück der Öffentlichkeit.

Geheimnis gelüftet: Udo Lindenberg verrät seinen Masterplan Rockstar zu werden

1973 nahm sich Udo Lindenberg vor, der größte Rockstar der Welt zu werden und schrieb seine Ideen auf ein weißes Tischtuch. Die ‚Bild‘-Zeitung durfte nun nicht nur ein Foto des vollgekritzelten Tuchs veröffentlichen, Udo (‚Hinterm Horizont‘) erklärte den 10-Punkte-Plan auch gleich.

Unter der Überschrift „Wie werde ich der größte Rockstar?“ finden sich Ideen, wie „Henna in die Haare“ oder „Listen to David Bowie“ und „Nie nüchtern auf die Bühne, erst ab 1,2 Promille“.

„Ich habe mich und die Bandmitglieder mit einem Polizei-Röhrchen genau kontrolliert …“, verriet Udo Lindenberg zum letzten Punkt im dazugehörigen Interview. Inzwischen allerdings lebt der Star – bis auf ein Eierlikör hier und da – weitestgehend Alkoholfrei.

Sogar die Idee mit dem Hut hielt er auf seiner Masterplan-Serviette fest: „Punkt 5: Hut oder vielleicht Scotland-Yard-Mütze!“ steht auf der Serviette, Udo Lindenberg kommentierte: „Ich habe mich für Hut entschieden.“ Auch der Name seiner Band ‚Panik-Orchester‘ und der Entschluss, einmal in der DDR zu performen, ist auf dem Tischtuch verewigt.

Heute, über 35 Jahre später, ist er zufrieden damit, wie sich die Dinge für ihn entwickelt haben: „Der Plan ging auf! Kein Limit, keine Grenzen“, schwärmte Udo Lindenberg über seinen Masterplan.

Schreibe einen Kommentar