Trendige Handtaschen sind klein …

Designer wie Marc Jacobs haben es auf den großen Modeshows vorgemacht, als sie ihre Kollektionen für das kommende Jahr vorgestellt haben: Taschen zeigen Farbe und sind klein.

Voll im Trend – Kleinere Handtaschen

Der Trend geht eindeutig von den großen Shoppern zu Taschen. Klein ist im Trend und Frau profitiert eindeutig davon. Große Taschen hatten zwar den Vorteil, dass man viel in ihnen herum tragen konnte, doch wie viel von dem Inhalt brauchte man wirklich davon?

Das Meiste war überflüssiger Ballast, der Rücken und Schulter beanspruchte. Bücher, Stifte, Notizblöcke, Strümpfe – es ist zwar schön und beruhigt, so etwas ständig bei sich zu tragen, doch wie oft braucht man solche Sachen?

Platz für das Wichtigste in Taschen
Mit den aktuellen Taschen sollte man sich aufs Nötigste beschränken. Handy, Schlüssel, Lippenstift oder das Portemonaie finden in ihnen Platz, mehr braucht man nicht. Und wenn das Handy klingelt, findet man es sofort und wühlt nicht erst panisch in der Tasche samt Inhalt herum, aus Angst, der Anrufer legt jeden Moment wieder auf. Die Handtaschen im Mini-Format haben meistens lange Träger, mit denen man sie locker diagonal über die Schulter tragen kann.

Die Hände bleiben so frei für wichtigere Tätigkeiten. Da sie so klein sind, können sie zu jedem Anlass und Outfit getragen werden, ohne störend zu wirken. Besonders beliebt sind die kleinen Taschen bei Models und solchen die noch auf dem Weg zum Model werden sind.

Mini in vielen Variationen
Je Geschmack wählt man seine Tasche in eher klassischen Farben wie Schwarz, Braun, Naturell oder Weiß oder in auffälligen Trendfarben aus. Auch beim Stil ist die Mini-Tasche sehr vielfältig: Glamourös mit vielen blitzenden Verziehrungen zum aufregenden Party-Outfit, lässig aus Wildleder, mit Fransen oder Prints zum Stadtbummel oder einfach als auffälliges Accessoire zu jedem Anlass.

So klein die Taschen auch sind, unauffällig sind sie deswegen nicht. Im Gegenteil, sie ziehen viele Blicke auf sich. Sei es aus Neid oder Neugierde oder weil Shopper-Trägerinnen sich fragen, wie man mit solch kleiner Tasche glücklich werden kann. Doch wer eine Tasche besitzt, weiß es besser. Weniger ist eben oft mehr!

Schreibe einen Kommentar