Tortenattacke auf Karl-Theodor zu Guttenberg!

Überraschende Tortenattacke auf Karl-Theodor zu Guttenberg in Berlin. Der Film der Tortenattacke – zu den sich die Netzaktivisten der „Hedonistische Internationale“ bekennt – verbreitet sich wie ein Lauffeuer.

Attacke: Torten, „Hedonistische Internationale“ und Karl-Theodor zu Guttenberg – eine brisante Mischung

Karl-Theodor zu Guttenberg ist in Berlin von Netzaktivisten mit einer Torte attackiert worden. Guttenberg hatte sich am Donnerstagabend in einer Bar im Stadtteil Friedrichshain mit einem Politiker der Piratenpartei zu einem Gespräch getroffen, als einige Leute das Lokal betraten und dem Ex-Politiker kurzerhand die Torte ins Gesicht drückten.

Die Tortenattacke, zu der sich die Gruppe „Hedonistische Internationale“ bekannte, wurde gefilmt und ist mittlerweile im Internet zu sehen.

Karl-Theodor zu Guttenberg selbst nimmt den Vorfall offenbar mit Humor. „Hurra, eine Tortenattacke! Ich dachte schon, ich würde in Friedrichshain verhungern. Zwei Aktivisten hatten gottlob mit mir erbarmen. Eine wunderbare Schwarzwälder Kirschtorte. Beim nächsten Mal dann gerne Käsesahne“, schrieb Karl-Theodor zu Guttenberg auf seiner Facebook-Seite.

Foto:
Karl-Theodor zu Guttenberg, über dts

Schreibe einen Kommentar