Tori Spelling: Grund für ihren mageren Körper

Tori Spelling war schon immer sehr schlank. Aber die neusten Bilder der zweifachen Mutter zeigen, dass sie noch deutlich dünner geworden ist.

Leidet Tori Spelling unter Magersucht?

Tori Spellings Körper scheint nur noch aus Haut und Knochen zu bestehen. Doch angesprochen auf ihren dünnen Leib, winkt der „Berverly Hills 90210“ Star ab und kann auch gleich einen Grund für ihren mageren Körper nennen.

2009 wurde Spelling mit Magenschmerzen in ein Krankenhaus eingeliefert. Damals diagnostizierten die Ärzte fehlerhaft eine Meningitis, sodass Tori erst nach Tagen die richtige Behandlung bekam. In der Öffentlichkeit wurde darüber spekuliert, ob ihre Magenschmerzen mit ihrer Gewichtsabnahme zusammenhängen. Erst jetzt sagt die 37 jährige, dass sie damals Schweinegrippe hatte. In der „US Today“ erklärt Tori Spelling: „Ich hatte noch nie einen großen Magen, aber seit ich krank gewesen bin, hat es meinen Magen zerrissen und mein Immunsystem zerstört.“

Sicherlich kann eine Krankheit ein kurzfristiger Grund für eine Gewichtsabnahme sein. Aber bereits seit Jahren halten sich die Gerüchte um eine Magersucht. Auch ein kleiner Magen lässt niemanden krank aussehen. Dennoch scheint Tori Spelling nicht einzusehen, dass sie auch noch ein Jahr nach der Schweinegrippe erschreckend dünn ist. Ihr Mann Dean McDermott ist scheinbar auch machtlos. Obwohl er seine Frau bereits als sehr schlanke Person kennengelernt hat, müsste er sich beim heutigen Anblick seiner Ehefrau sorgen. Tori Spelling sieht mager und krank aus. Da helfen auch keine Ausreden, denn die Gründe für ihre dürre Gestalt glaubt wohl auch nur die Schauspielerin selbst.

Bild: tori-spelling.org

Schreibe einen Kommentar