Tokio Hotel sagt erneut Konzert in Russland ab

Tokio Hotel haben zum zweiten Mal in Folge in Russland ein Konzert kurz vor Beginn abgesagt. Tausende weibliche Fans warteten Stunden im Regen bei Minusgraden vor verschlossenen Türen.

Fans fragen sich: Was ist los bei Tokio Hotel?

Grund für die Absage war ein Streit zwischen der Band und dem lokalen Veranstalter Topconcert. Während die vier Magdeburger Musiker auf ihrer Internetseite dem russischen Organisator “erneuten erheblichenVertragsbruch vorwarfen, erklärte der Veranstalter, alle Bedingungen seien erfüllt worden. Schon zu Wochenbeginn war ein Konzert in St. Petersburg kurzfristig abgesagt worden.

Bill Kaulitz und seinen Zwillingsbruder Tom besuchten in Moskau lediglich ein Kinderheim und trafen ausgewählte Fans zu einer Autogrammstunde in ihrem Hotel. Viele Fans waren eigens von weither angereist, um den ersten Auftritt von Tokio Hotel in Russland seit Jahren live zu erleben.

Nach der Absage des St. Petersburger Konzerts hatte die Boulevardzeitung “Komsomolskaja Prawda” über enttäuschende Verkaufszahlen spekuliert. Daher seien die Fans als eine Art Ersatz zum Auftritt in Moskau eingeladen worden, der nach Medienangaben ausverkauft war.

Ob dies die richtige Methode ist, um internationale Fans hinzugewinnen zu wollen ist fraglich. Man darf gespannt sein, wie sich dieses Verhalten auf die Fans und Verkaufszahlen auswirkt.

Schreibe einen Kommentar