Til Schweiger erzählt von Wundern, Erfolg & Karriere


Til Schweiger kann manchmal gar nicht glauben, dass er zu den erfolgreichsten deutschen Stars gehört. Für ihn ist seine Karriere ein wundersamer Erfolg.

Bescheiden: Til Schweiger kann seinen wundersamen Erfolg und seine Karriere gar nicht glauben

Zu Beginn seiner Karriere hätte Til Schweiger es nicht für möglich gehalten, einmal so berühmt zu werden. Der erfolgreiche Schauspieler (‚Der Eisbär‘) startete seine Karriere 1990 in der TV-Soap ‚Lindenstraße‘, später folgten Filmrollen in den Komödien ‚Manta, Manta‘ (1991) und ‚Der bewegte Mann‘ (1994). Danach lästerten die meisten Kritiker, dass Til Schweiger seinen Zenit überschritten habe und wieder in der Versenkung verschwinden würde. Weit gefehlt, wie Til Schweiger heute manchmal überrascht feststellt.

„Für jemanden, dessen Karriere vorbei zu sein schien, bevor sie angefangen hat, hätte ich nie gedacht, dass ich es bis hierhin schaffe“ … „Und jetzt mache ich seit 15 Jahren eigene Filme.“

Das verriet Til der Cinema im Interview. 1996 erweiterte Til Schweiger seinen Horizont und gründete gemeinsam mit zwei Kollegen die Produktionsfirma ‚Mr Brown Entertainment‘, im Folgejahr produzierte er ‚Knockin‘ On Heaven’s Door‘, in dem er neben Jan Josef Liefers auch die Hauptrolle spielte.

Inzwischen hat Til Schweiger sogar seine Kids ins Filmgeschäft geholt: Ab dem 3. Februar ist Til Schweiger neben seiner Tochter Emma Schweiger in ‚Kokowääh‘ zu sehen.

Foto:
Damien D./Flickr/CC BY-SA 2.0

Schreibe einen Kommentar