Til Schweiger & Svenja Holtmann: Liebe auf schwerem Fuß

Til Schweiger spürt trotz seiner neuen Liebe Svenja Holtmann eine gewisse Wehmut wenn er an seine „zerbrochene“ Familie denkt. Er findet sich zwar damit ab, dass sein Traum von der perfekten Familie zerbrochen ist. Ein Stückchen Wehmut aber ist geblieben.

Familienglück: Obwohl Til Schweiger glücklich in Svenja Holtmann verliebt ist, kann er sich nur schwer mit dem Zerbrechen seiner Familie abfinden

2005 trennten sich Til Schweiger (‚Barfuss‘) und seine damalige Ehefrau Dana im Guten und erziehen seither ihre vier Kinder, Valentin, Luna, Lilli und Emma, gemeinsam.

Auf die Frage, ob er sich mit seinem zerbrochen Familienidyll abgefunden habe, antwortete Til Schweiger nachdenklich im ‚Bunte‘-Interview: „Mir bleibt ja nichts anderes übrig. Das ist jetzt fünf Jahre her, aber immer wenn ich daran denke, sehe ich das mit einer gewissen Wehmut, weil das halt nicht mein Plan war. Natürlich wäre es schöner, wenn es anders gelaufen wäre.“

Leider aber lief es nicht anders, und so sind die Schweigers zu einer waschechten Patchworkfamilie geworden, die ihr Leben zwischen Hamburg und Berlin organisiert. Til Schweiger glaubt nicht, dass die Kinder von heute mit der Trennung ihrer Eltern leichter zurecht kommen, als die Kinder von früher.

Einen Unterschied hat er aber doch für sich entdeckt. „Kinder wünschen sich immer, dass ihre Eltern zusammenbleiben und wenn sie getrennt sind, dass sie wieder zusammenkommen“ … „das einzig Gute ist, dass du heute nicht mehr zum Aussenseiter wirst, wenn deine Eltern sich trennen.“

Inzwischen ist Til Schweiger wieder glücklich verliebt, in Model Svenja Holtmann. An seine Kinder hat er seine neue Liebe nur sehr langsam herangeführt.

„Man kann nicht erwarten, dass sie einen Purzelbaum schlagen vor Freude. Deshalb hat Svenja Holtmann natürlich erst mal einen schweren Stand. Das weiß er aber auch“, erzählte Til Schweiger aus eigener Erfahrung und betonte: „Deswegen sollte man eine Zeitlang warten, bevor man einen neuen Lebenspartner vorstellt.“

Schreibe einen Kommentar