Til hat Deutschlands berühmtesten Arsch

Til Schweiger gewährte im letzten Tatort mit ihm reie Sicht auf seinen Knack-Arsch mit den er sich, aber sein Hinterteil noch viel berühmter machte.

Til Schweigers Arsch hat mehr Ausdruckskraft als er selbst

Zwar waren es 2,5 Millionen Zuschauer weniger als letztes Jahr, doch für die knapp 10 Millionen verbliebenen Krimi-Fans hat sich das Einschalten bei Til Schweigers Tatort „Kopfgeld“ gelohnt – vor allem für die weiblichen. Der Schauspieler zeigte sich von seiner „besten“ Seite und streckte als Kommissar Nick Tschiller beim Liebesspiel mit der Staatsanwältin Hannah Lennerz der Kamera sein nacktes Hinterteil entgegen.

Bei soviel nackten Tatsachen fiel der „Leichenrekord“ von 19 Toten kaum ins Gewicht. Dafür dass der Po fünfzig Jahre auf dem Rücken hat, kann er sich allerdings sehen lassen. Angeblich handelt es sich bei dem Prachtexemplar um das Original, Til wurde nicht gedoubelt.

Til versicherte gegenüber BILD: „Ja, ist meiner!“ Schweiger-Kritiker beeindruckt besonders, dass diesem Körperteil von ihm mehr Ausdruckskraft innezuwohnen scheint, als seiner Gesichtsmimik. Bald könnte der Allerwerteste es zu ähnlicher Berühmtheit bringen, wie sein Besitzer – auf Twitter hat er schon einen eigenen Account.

Unter dem Namen „Tschillerspo“ können Fans von Schweigers Ar*** nachlesen, was das berühmte Hinterteil schon alles durchmachen musste und wie Po sich fühlt, wenn zehn Millionen ihn angaffen. Dort sind Kommentare zu lesen wie: „Ich pupse, also bin ich.“ Oder „Til Schweiger und ich sind übrigens auf die gleiche Schauspielschule gegangen.“

Foto:
Tatort/ARD

Schreibe einen Kommentar