Thomas Gottschalk: Mit Gottschalk Live will er es nochmal wissen

Thomas Gottschalk kommt zurück. Mit seiner neuem ARD-Live-Talk „Gottschalk Live“ will er es nochmal wissen und dem leblosen Vorabend-Programm ein neues Leben einhauchen – sich selbst sieht er dabei als Desperado.

„Gottschalk Live“ reanimiert das ARD-Vorabendprogramm

Thomas Gottschalk startet am 23. Januar in der ARD mit seinem Daily Talk vor der Tagesschau. „Ich sehe mich als Desperado, der der weitgehend spaßfreien Zone vor acht neues Leben einhaucht“, sagte 61-Jährige in einem Interview mit der „TV Movie“. Thomas Gottschalk will sich jedoch davon überraschen lassen, wen er jeweils zu Gast im Studio haben wird: „Hier in Berlin kommt ja so einiges durch.“

Hauptsache sei, dass die Themen vielfältig und aktuell sind. „Ich bin weder ein Heiter-Hannes, der die Augen vor der Wirklichkeit verschließt, noch ein Arschloch, das andere für Gags in die Pfanne haut“, so Gottschalk. Nach dreißig Jahren beim ZDF und 151 „Wetten, dass..?“-Shows wolle er es einfach noch einmal wissen. „Ich bin fest davon überzeugt, dass ich noch etwas Neues hinkriege“, so Thomas Gottschalk.

Schreibe einen Kommentar