Thomas Gottschalk kommt dem Ende näher…

Thomas Gottschalk freut sich auf seine verbliebenen drei “Wetten, dass..?”-Sendungen als Moderator. Das sagte der Showmaster angesichts der 197. Ausgabe von gestern Abend.

Thomas Gottschalk: Was großes geht zu Ende

Thomas Gottschalk will die Sendung jedoch nicht mit ins Grab nehmen und wünsche ihr für die Zeit nach ihm eine große Zukunft.

“Wehmut” gehöre im Hinblick auf seinen Ausstieg zwar nicht zu seinem Vokabular, aber, so schob Thommy nach: “Ich weiß wohl, und das sage ich in aller Demut, dass doch etwas Großes zu Ende geht.” Nach dem tragischen Unfall seines Wettkandidaten Samuel Koch im vergangenen Dezember habe er sich gesagt: “Wenn du abbiegst, dann jetzt.”

In diesem Sinne habe es sich um einen “Wake-up-Call” gehandelt: “Ich gebe nicht auf, weil ich die Schnauze voll hätte”, betonte der Moderator. Bei den drei letzten Ausgaben mit Thomas Gottschalk handelt es sich um reguläre “Wetten, dass..?”-Sendungen, live vor Publikum, mit jeweils aktuellen Gästen und neuen Wetten. Allerdings soll mit speziellen Gästen, Einspielfilmen und so genannten Klassik-Wetten gelegentlich Rückschau auf 30 Jahre Showgeschichte gehalten werden.

Thomas Gottschalk übernahm am 26. September 1987 die Show von Frank Elstner und moderiert in Nürnberg seine 149. Ausgabe.

Schreibe einen Kommentar