Thomas D stellt sich hinter Roman Lob

Thomas D stellt sich hinter Roman Lob und verlangt von Medien und vor allem Politikern, dass es respektiert wird, wenn er sich nicht politisch äußern will.

Thomas D stellt sich zwischen Politik & Roman Lob

Thomas D ist gegen eine zwanghafte Politisierung beim Eurovision Song Contest. “Wenn ein Künstler von sich aus entscheidet, sich politisch zu äußern, ist das gut. Es kann aber auch nicht sein, dass jemand, der Deutschland vertritt, in die Pflicht genommen wird, eine politisch fundierte Meinung zu äußern und sich einzusetzen, für wen auch immer”, sagte Thomas dem “Kölner Stadt-Anzeiger”.

Künstler im politischen Einsatz?
Thomas D sprach von einem “seltsamen Beigeschamck, wenn im Vorfeld Politiker fordern, die Künstler sollen da runter gehen und was tun.”

Thomas D ist Mentor und Förderer von Roman Lob. Roman wird beim Finale am Samstag mit der Ballade “Standing Still” antreten.

Foto:
thomasd.net

Schreibe einen Kommentar