The Green Hornet: Seth Rogen als Superheld in Strümpfen

Seth Rogen hätte für seine Rolle als Superheld in ‚The Green Hornet‘ auch Strümpfe angezogen – wenn es nötig gewesen wäre.

Alles für die Rolle: Seth Rogen wäre in The Green Hornet auch als Held in Strümpfen aufgelaufen

Seth Rogen spielt in ‚The Green Hornet‘ einen Superhelden und hätte sich zur Not auch ins Kostüm geworfen. „Ich haben Nein zu allen Strümpfen und Capes gesagt“, erklärte Seth (‚Beim ersten Mal‘) im Interview mit ‚The Independent‘ und haute dabei zur Bestätigung auf den Tisch.

„Ich denke, ich hätte wahrscheinlich Strümpfe angezogen, aber nur, wenn es dafür eine Rechtfertigung gegeben hätte. Ich bin nicht dagegen. Ich bin da nicht zimperlich. Solange es ein generelles ‚grünes Gefühl‘ gegeben hätte, wäre es in Ordnung für mich gewesen.“

Für die Rolle hat Seth Rogen nicht nur 18 Kilo verloren, sondern auch den Film geschrieben und produziert. Nun freut sich der Komiker auf die Reaktion des Publikums. ‚The Green Hornet‘ basiert auf eine populäre Radio-und Fernsehfigur. eth spielt den Titelhelden Brad Reid, einen Zeitungsverleger, der mit der Hilfe seiner Sekretärin Leonore (Cameron Diaz) und seinem Sidekick Kato (Jay Chou) die bösen Buben bekämpft.

Die Tatsache, dass der Superheld sein Team braucht, war einer der Gründe, warum Seth Rogen an dem Projekt interessiert war. Sein Schreibpartner Evan Goldberg und er waren schon seit langem von dieser Konstellation fasziniert.

„Als Nerds wollten wir immer etwas über einen Sidekick und den Helden machen, denn wir fanden, dass die Bezeichnung ‚Sidekick‘ die erniedrigendste Bezeichnung in der Geschichte des Universums ist. Da sind zwei Leute draußen, die ihr Leben riskieren, auf die geschossen wird und einer davon ist ein ‚Sidekick‘?! Seit wir Kinder waren – Deppen, die wir waren und immer noch sind – haben wir davon geträumt, so einen Film zu machen und dies schien der beste Weg zu sein“, freute sich Seth Rogen über seinen neuen Film ‚The Green Hornet‘.

Schreibe einen Kommentar