Teufelskicker – offizieller TV-Spot

Teufelskicker: Kicken wie die Teufel – bereits über eine Million Bücher und Hörspiele wurden seit dem ersten Anpfiff für die Teufelskicker vor knapp fünf Jahren verkauft. Mit tollen Jungdarstellern, der Teen-Rock-Band „Apollo 3″ (Henry Horn, Dario Barbanti und Marvin Schlatter) sowie erwachsenen Stars wie Diana Amft, Benno Fürmann, Reiner Schöne und Armin Rohde bringt Regisseur Granz Henman („Knallharte Jungs”) die actionreichen Fußballabenteuer von Moritz und den Teufelskickern ins Kino.

Nach der Trennung seiner Eltern (Diana Amft und Benno Fürmann) hat es Moritz nicht leicht: Neue Schule, neue Stadt, der seltsame Großvater Rudi (Reiner Schöne) und dann lässt ihn sogar der Fußballclub, seine einzige Hoffnung, abblitzen. Doch als sich Alex (Dario Barbanti), der Anführer der Rooftop-Gang, lautlos durchs Fenster ins Klassenzimmer schwingt, weiß er, dass noch nicht alles verloren ist. Auf dem Pausenhof macht Moritz ein neues Team klar: die taffe Catrina, der wilde Niko, die Brüder Mehmet und Enes und die Rooftop-Gang. Mit coolen Parkour-Einlagen rasen sie durch enge Gassen, rennen Wände entlang, überspringen elegant jede Mauer und kicken den Ball, als wären sie schwerelos – wahrer Streetsoccer eben.

Als „Teufelskicker” sorgen sie beim großen Pokalturnier für einigen Trubel – ob nun auf dem Rasen oder am Rande des Spielfelds, wo Moritz’ Großvater Rudi als ihr Trainer auf seinen Erzrivalen Rothkirch (Armin Rohde) trifft und sich seine Eltern wieder begegnen. Schon vor dem Anpfi ff zum entscheidenden Spiel liegen die Nerven blank und das größte Abenteuer von Moritz und den Teufelskickern nimmt seinen Lauf …

Mit Anlauf über jedes Hindernis, mit waghalsigen Stunts durch das Häusermeer und mit pfeilschnellen Pässen auf dem Feld – die spektakuläre Erfolgsserie um die stürmischen Kicker sorgt nun auch auf der Leinwand für Begeisterung bei Jungs und Mädchen gleichermaßen. Feurige Fußballaction in einer Geschichte über wilde Duelle und echte Freundschaft.

Schreibe einen Kommentar