Taylor Swift & Jake Gyllenhaal

Taylor Swift mag zwar nicht über ihre angebliche Liebe zu Schauspieler Jake Gyllenhaal sprechen, gibt aber zu, sich „optimistisch“ zu fühlen.

Aha: Gibt es doch eine erste zarte Liebe zwischen Taylor Swift & Jake Gyllenhaal?

Taylor Swift hält die Füße still und schweigt zu angeblichen Beziehungsgerüchten mit Jake Gyllenhaal. Allerdings kann sich nicht verneinen, sich „optimistisch“ zu fühlen.

Taylor wurde am vergangenen Wochenende mit Jake (‚Brokeback Mountain‘) in New York gesichtet: Zuerst gingen sie Äpfel pflücken, dann begleitete Jake Gyllenhaal Taylor zu einer Aufzeichnung von ‚Saturday Night Live‘ und am nächsten Tag genossen die beiden gemeinsam einen schmackhaften Brunch.

Als Taylor Swift nun Talkshow-Königin Ellen Degeneres aufsuchte – die Folge wird am Montag ausgestrahlt – versuchte diese natürlich, das Pop-Sternchen ein bisschen auszuquetschen umd herauszufinden was an den Beziehungsgerüchten dran ist:

„Ich bin immer optimistisch, was Liebe angeht … immer, manchmal“, orakelte Taylor Swift, woraufhin Degeneres fragte, ob sie sich denn derzeit hoffnungsvoll fühle: „Tja, warum sollte man das denn nicht?“, lautete die kryptische Gegenfrage.

Darauf beließ es die gewitzte Moderatorin natürlich nicht und stellte fest, dass Taylor Swift sehr wohl positiv sein solle, wo sie doch schließlich mit einem der begehrtesten Junggesellen Hollywoods ausgehe. Dann fragte sie ernsthaft, ob Taylor Swift und Jake Gyllenhaal tatsächlich „nur abhängen“.

Geschickt schaffte es Taylor Swift, der Frage auszuweichen und verwies nur darauf, dass ihr sehr wohl bewusst sei, dass Fotos des Vielleicht-Paares existierten: „Du hast gerade ein Foto von uns auf deiner Leinwand, nicht wahr“, errötete Taylor allerdings auffällig.

So oder so – es zeigt doch das an den Beziehungsgerüchten sehr wohl etwas dran ist!

Schreibe einen Kommentar