Taylor Swift ist stolz auf Kanye West

Taylor Swift wollte mit ihrem Song ‘Innocent’ nicht über die Rüpel-Aktion von Kanye West schreiben, sondern zu ihm sprechen.

Nicht vergessen: Statt über Kanye West herzuziehen, wollte Taylor Swift in ‘Innocent’ zu ihm sprechen.

Längst passiert, schon fast vergessen, aber für Taylor Swift immer nocht nicht vorbei: 2009 stürmte Kanye West bei den ‘MTV Video Music Awards‘ (VMAs) auf die Bühne, als Taylor Swift gerade die Trophäe für das beste Musikvideo entgegen nahm, und verkündete wütend, seine Freundin und Soul-Diva Beyoncé Knowles hätte den Preis eigentlich verdient.

Diese fiese Aktion sorgte für viel Aufregung, sogar US-Präsident Barack Obama rügte Kanye West öffentlich. In diesem Jahr kehrte Taylor Swift auf die Bühne der VMAs zurück und performte den Song ‘Innocent‘, in dem sie sich direkt an ihren Missgönner wandte.

“Ich denke, viele Menschen haben erwartet, dass ich einen Song über West schreibe. Aber für mich war es wichtig, durch einen Song zu ihm zu sprechen”, betonte Taylor auf ‘NYMag.com’. Durch diesen Schritt fühlte sich die Sängerin nicht mehr wie das Opfer, sondern gestärkt.

“Es würde nichts Gutes bringen, würde ich mich zum Opfer machen und mich ständig beschweren” … “Ich bin stolz auf den Auftritt bei den letztjährigen VMAs und meine Fans haben mir geholfen, das durchzustehen.”, so Taylor Swift.

Auch Kanye West hat seinen Auftritt schnell bereut und sich seither unzählige Male bei Taylor Swift entschuldigt.

So Taylor, jetzt ist aber wirklich gut….

Schreibe einen Kommentar