Taylor Swift hat ein Herz für Tornado-Opfer

Taylor Swift hat ein ein Herz für die zahlreichen Tornado-Opfer. Taylor Swift lässt Fans bei den Proben für ihre Tour zusehen, um Geld für die Opfer des Tornados in Amerika zu sammeln.

Taylor Swift wird Fans bei ihren Proben zusehen lassen, um Geld für amerikanische Tornado-Opfer einzunehmen

Die ‚Romeo and Juliet‘-Interpretin verkauft Tickets für die improvisierte ‚Speak Now…Help Now!‘-Benefizveranstaltung am 21. Mai, bei der 13.000 Fans einen kurzen Vorabeinblick auf ihre kommende US-Tour bekommen werden, bevor diese startet.

In einem Statement sagt sie dazu: „Ich habe mir backstage die Berichterstattung über den Tornado angesehen und wollte etwas für die Familien tun, die durch die Verwüstung betroffen sind. Ich habe noch nie öffentliche Proben abgehalten, aber ich dachte, dass es eine tolle Art sei, Geld einzunehmen, wenn ich meine Fans zu den letzten Proben für meine ‚Speak Now‘-Tour einladen würde.“

Taylor Swift wird alle Einnahmen, die durch das Event – das in der Bridgestone Arena in Nashville, Tennessee stattfinden wird – zusammenkommen, an den Fond zugunsten der Opfer des Wirbelsturms leiten. Die ‚Better Than Revenge‘-Interpretin hat sich schon im Vorfeld regelmäßig für die Opfer von Naturkatastrophen eingesetzt und in den vergangenen sechs Monaten auch die Opfer der Erdbeben von Japan und Neuseeland unterstützt.

Schreibe einen Kommentar