Taylor Swift findet es cool wenn Fans weinen

Taylor Swift findet es toll, dass ihre Fans wegen ihr weinen, und versteht nicht, warum sich andere Berühmtheiten in solchen Situationen unwohl fühlen.

Mag Emotionen: Taylor Swift findet es „wirklich cool“, wenn ihre Fans weinen.

„Ich liebe es, wenn die Leute auf mich zukommen und anfangen zu weinen. Ich weiß, einige Leute hassen das, und ich weiß nicht, warum, aber ich denke, es ist richtig cool„, findet Taylor Swift (‚Tim McGraw‘).

Taylor ist derzeit einer der größten Musikstars der Welt und hat überall Heerscharen von Fans, die ihre zärtliche Stimme und ihre herzergreifenden Liedertexte lieben. Wegen der emotionalen Natur ihrer Musik werden einige Fans einfach von ihren Gefühlen übermannt, wenn sie die Süße treffen, und vergießen – zur Freude der Beauty – desöfteren auch die eine oder andere Träne und weinen.

Taylor Swift versucht, sich mit Menschen zu umgeben, die ihre sanfte Natur teilen, weil sie sich nicht wohl fühlen würde mit jemandem, der mit seinen Gefühlen nicht in Verbindung steht. Sie weint nämlich nicht nur, wenn sie traurig ist, bei ihr fließen auch die Tränen, wenn sie außergewöhnlich glücklich ist.

„Ich werde ganz leicht ganz enthusiastisch, daher mag ich es wirklich, wenn andere Leute auch so sind“, fügte Taylor Swift hinzu.

Foto:
country.de

Schreibe einen Kommentar