Tarkan und die Drogen – es drohen 2 Jahre Haft

Der türkische Popstar Tarkan wird in der Türkei/Istanbul wegen “Eigenbesitz von Drogen” angeklagt. Damit können Tarkan bis zu 2 Jahre Haft drohen. Auf eine Anklage wegen Drogenhandels haben die Behörden verzichtet – das hätte Tarkan bis zu 23 Jahre kosten können.

Nach Tarkans Festnahme im Februar gab es in den türkischen Medien verschiedene News zur Festnahme – Eine Zeitung berichtete, die Polizei habe bei Tarkan nur eine kleine Menge Haschisch gefunden. Eine andere berichtete das der Vorwurf des Kokainmissbrauchs auf abgehörten Telefongesprächen beruhen soll.

Hatte Tarkan selbst mit Drogen gedealt. Muß Tarkan ins Gefängnis?

Aufmerksam wurde man auf Tarkan als ein Drogenhändlerring observiert wurde und bei der Razzia auf Tarkans Grundstück wurde sogar ein früherer Abgeordneter verhaftet. Diente Tarkans Anwesen vielleicht als Treffpunkt elitärer Drogenkonsumenten?

Im Gegensatz zu den Mitverhafteten hatte Tarkan bisher Glück – viele der anderen wurden wegen Drogenhandels Anklage erhoben, somit droht denen eine bis zu 23-jährige Haftstrafe. Sollte Tarkan eine Entzugskur machen und die sonstigen Auflagen einhalten, so könnte bei ihm sogar ganz auf eine Haftstrafe verzichtet werden.

Schreibe einen Kommentar