Ein Stinkefinger für Barilla?

Was sollte der Niels Ruf´s Stinkefinger bei der Preisverleihung „MUSIKEXPRESS STYLE AWARDS“? Scheinbar ein Statement nicht an das Publikum, sondern eher an Barilla und die schwulenfeindlichen Nudeln …

Nils Ruf hat etwas gegen schwulenfeindliche Nudelhersteller – das zeigt er öffentlich mit seinem Stinkefinger

Niels Ruf zeigte auf der 9. Verleihung der „MUSIKEXPRESS STYLE AWARDS“ den Gästen den Stinkefinger. Und das, obwohl er kürzlich vom Männer-Lifestyle-Magazin “GQ”für die November-Ausgabe als Gentleman abgelichtet wurde. Die GQ bat zwölf Moderatoren zum schicken Shooting, unter anderem Kollegen wie Jörg Pilawa, Tobias Schlegl, Andreas Türck und Oliver Pocher. Rüpel, Undankbarkeit?

Die GQ liegt ab sofort am Kiosk oder ist online anzuschauen. War das auf dem roten Teppich jetzt eine coole Geste oder pures Heischen nach Aufmerksamkeit? Nein, eher dürfte die Geste jemanden anderen als seinen Fans gegolten haben.

Warum der Stinkefinger?

Wer will schon Nudeln, die vielleicht nicht nur einer korrekten und traditionellen Familie schmecken könnte? Niels Ruf machte kürzlich Schlagzeilen mit seinem Post auf Twitter: “Verletze ich Endkunden-Lizenzbestimmungen, wenn ich die Barilla-Nudel weiterhin warm serviere?”

Hintergrund des Posts von Niels ist ein Statement des italienischen Nudelherstellers in einem Radio-Interview: “Ich würde nie Werbung mit Homosexuellen schalten, denn für Barilla ist das Konzept der heiligen Familie ein fundamentaler Wert in der Firma.”

Nudeln gab es nach der Verleihung trotzdem, zusammen mit Miniburgern und Champagner. Zudem spielte die amerikanische Indie-Rock-Band und Gewinner in der Kategorie “Best Performer International” ein Live-Konzert, anschließend legte Michael Mayer, der als “Best DJ” ausgezeichnet wurde, auf. Mit dabei war die Band Frida Gold, GNTM-Gewinnerin Sara Nuru und Susan Sideropoulos.

Foto:
highgloss.de

Schreibe einen Kommentar