Steve Austin ist Pro Homo-Ehe

Außergewöhnliche Unterstützung aus der Testosteron geschwängerten Machowelt des Wrestling für die Befürworter der Homo-Ehe! „Stone Cold“ Steve Austin, auch bekannt als „Die texanische Klapperschlange“, gab – wie jetzt bekannt wurde – in einem Podcast ein Plädoyer für gleichgeschlechtliche Ehen ab und wies kirchliche Gegner in die Schranken.

Steve Austin macht sich für die Homo-Ehe stark

Warum wird das erst jetzt öffentlich bekannt?

Viele Kirchenvertreter säßen auf einem sehr hohen Ross, sagte Austin. „Wer von diesen Arschlöchern hat mit Gott gesprochen und gesagt bekommen, dass die Homo-Ehe nicht geht?“ Zwei Frauen könnten nicht heiraten, „aber ein Typ kann 14 Leute ermorden, fünf Kinder missbrauchen, ins verdammte Gefängnis gehen, dann Gott akzeptieren und er lässt ihn dann in den Himmel?

„Ich habe einige sehr gute homosexuelle Freunde, und ich bin absolut für die Homo-Ehe“, sagte Austin. „Es ist mir scheißegal, ob es zwei Typen, zwei Frauen oder ein Mann und eine Frau sind“ … „Jeder in der gottverdammten Welt“ solle heiraten, wen er wolle – und wenn es sich um gleichgeschlechtliche Paare handle, befürworte er „mehr Macht für sie“.

Nachdem er all diesen Mist verbockt hat?“ Austins Podcast stammt vom 16. Juli 2013. Aber erst jetzt nimmt ein größeres Publikum Notiz von den Äußerungen – Zeitungen wie „USA Today“ und der konservative Sender Fox griffen das Thema auf.

Foto:
Gage Skidmore/Flickr/CC BY-SA 2.0

Schreibe einen Kommentar