Stefan Raab: Kandidaten für Bundesvision Song Contest stehen fest

Die Kandidaten für den diesjährigen “Bundesvision Song Contest”, Stefan Raabs Grand Prix der Bundesländer, stehen fest.

Der “Bundesvision Song Contest” von und mit Stefan Raab findet nach dem letztjährigen Sieg von Peter Fox mit “Schwarz zu blau” am 1. Oktober in Berlin statt. Wie ProSieben mitteilte, tritt für die Hauptstadt diesmal die Pop-Band Ich+Ich mit dem Song “Yasemine” an.

Nordrhein-Westfalen wird von Unheilig mit “Unter deiner Flagge”, Baden-Württemberg von Bakkushan mit “Springwut” und Bayern von Blumentopf mit “SoLaLa” vertreten. Für Brandenburg geht Das Gezeichnete Ich mit “Du, Es und Ich”, für Bremen die kleinstadthelden mit “Indie Boys”, für Hamburg die Band Selig und für Hessen Oceana & Leon mit “Far Away” an den Start.

Rheinland-Pfalz kann Auletta mit “Sommerdiebe”, das Saarland Mikroboy mit “Nichts Ist Umsonst” und Sachsen-Anhalt der Band Silly mit “Alles Rot” die Daumen drücken. Weiter beim “Bundesvision Song Contest”: Die Blockflöte des Todes singt “Alles Wird Teurer” für Sachsen, Stanfour “Sail On” für Schleswig-Holstein und Normann Sinn & Ryo “Planlos” für Thüringen.

Foto: Pro7/Willi Weber, über dts

Schreibe einen Kommentar