St. Germain is back!

Für das Artwork von „Real Blues“ zeichnet sich der französischen Urban Art-Director Gregos verantwortlich, der für seine bunt bemalten, plastischen Masken von expressiven Gesichtern an vielen Wänden weltweit berüchtigt ist.

Als Schöpfer des Deep House prägte St. Germain die elektronische Musik, wie kaum ein zweiter. Nun, exakt 20 Jahre nach Release seines Durchbruchs-Debüts „Boulevard“, 15 Jahre nach Veröffentlichung seiner dritten LP, dem Multiplatin-ausgezeichneten „Tourist“ (das sich international über 3 Millionen Mal verkaufte) und nicht zuletzt einer sich über mehrere Kontinenten erstreckende World-Tour hat der französische Electro-Visionär tatsächlich den Weg zurück ins Studio gefunden, um mit dem am 09.10. erscheinenden Album „Real Blues“ sein Comeback zu feiern.

St. Germain ist der Altmeister des intelligenten, sexy Deep House

Keiner vereint Sounds und verschiedene Elemente aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen in einem Mix wie er. Die besondere Mischung aus Maschinen und Instrumenten, aus traditionellen Einflüssen und neuen, modernen Elementen – das ist, was St. Germain perfektioniert hat.

Mit seiner Single “Real Blues” mixt er den Sound aus Mali mit dem Kora, dem Balafon oder die N`Goni mit den Sounds von elektrischen Gitarren, Pianos, Saxophonen und synthetischen Loops zu seinem ganz eigenen Signature-Sound.

Das Video zu “Real Blues”

Und? Wie findet ihr den Track?

Foto:
Gregos

Schreibe einen Kommentar