Snoop Dogg darf nicht bei niederländischem Musikfestival Parkpop auftreten

Rapper Snoop Dogg darf nicht beim jährlichen Musikfestival Parkpop in den Niederlanden auftreten.

Das teilte die Stadtverwaltung von Den Haag mit. Durch diese Entscheidung solle laut Stadtverwaltung, Staatsanwaltschaft und städtischer Polizei die freie, offene und freundliche Natur des Parkpop Musikfestival´s  sichergestellt werden.

Genauere Angaben über die Gründe der Verbannung von Snoop Dogg konnte der Sprecher der Stadtverwaltung nicht nennen unoffiziell heißt es, dass Snoop Dogg´s Ruf sowie der Inhalt seiner Songtexte seien in Rücksicht auf die Familienfreundlichkeit des Festivals nicht geeignet.

Der Veranstalter, die Firma Ducos Productions, sah sich gezwungen zu reagieren und lud Snoop Dogg wieder aus, ließ allerdings Unmut über diese Entscheidung verkünden. Snoop Dogg´s Plattenfirma EMI Records gab in einem Statement bekannt, Snoop sei mehr als verwundert über diese Entscheidung.

Foto: blog.hiphop.de

Schreibe einen Kommentar