Skandal: Pro7 plant Sexshow

Pro7

Ab 18.Januar nächsten Jahres sollte auf Pro7 die Reality-Show 50 pro Semester starten.
5 Studenten haben darin die Aufgabe gegeneinander anzutreten und so schnell wie möglich mit 50 verschiedenen Partnern zu schlafen.

Dieses Konzept hat für einen Skandal gesorgt, mit dem Pro7 nicht gerechnet hat. Dass Kirchen ihr Sex ohne Liebe ist eine Sünde-Blabla bringen, war wohl gewollt. Zusätzlich schalteten sich aber auch Kinderschützer, die prüfen wollen, ob gegen das Jugendschutzgesetz verstoßen wird, Politiker und Vorsitzende der Medienzentrale ein.

Pro7 verschob zunächst den Start der Sendung und gab später zu, dass es sich nicht wirklich um eine Reality-Show handeln würde – die Darsteller sind Amateurschauspieler.
Wir sagen: Das macht die Sache nicht wirklich besser und noch dazu strunzlangweilig!

Schreibe einen Kommentar